Lichtstarke Benq-Beamer mit flexibler Datenübertragung

MW727, MW724 und MX726 mit vielseitigen Anschlussmöglichkeiten

MW727, MW724 und MX726 mit vielseitigen Anschlussmöglichkeiten

MW727, MW724 und MX726 mit vielseitigen Anschlussmöglichkeiten Foto: Benq

Mit dem MW727 stellt Benq ein neues lichtstarkes Modell in edlem, weißen Design vor. Der vielseitig einsetzbare Beamer liefert brillante Projektionen im WXGA-Format und bietet dank möglicher Netzwerkeinbindung, MHL-Schnittstelle und Wireless Option mit QCast Dongle hohe Flexibilität bei der Datenübertragung. Der MW727 wartet bei vergleichsweise niedrigen Investitionskosten mit hoher Leistung auf: Ausgestattet mit einer Leuchtkraft von 4200 ANSI Lumen und einem hohen Kontrastverhältnis von 11.000:1 überzeugt der Projektor auch in helleren Räumen mit bester Bild-Performance. Er erreicht eine physikalische Auflösung von 1280 x 800 Pixel im 16:10 Format und ist damit auch den Anforderungen im Geschäftsumfeld gewachsen. Der MW727 ist ab sofort zum Preis von 899 Euro (UVP inkl. MwSt.) im Handel erhältlich – der optionale QCast Dongle für 99 Euro. Neben dem MW727 bietet BenQ mit dem MW724 (WXGA-Auflösung von 1280 x 800) und dem MX726 (XGA-Auflösung von 1024 x 768) zwei weitere neue Projektoren.

Flexible Installation dank umfassender Konnektivität
Dank seiner MHL-Schnittstelle, der LAN Control Funktion oder der kabellosen Übertragung mit dem optional erhältlichen QCast Dongle von Benq profitieren Anwender von umfassender Flexibilität bei Installation, Wartung und Datenübertragung. Durch sein weißes Design fügt sich der lichtstarke Projektor bei Wand- und Deckeninstallation zudem unauffällig in seine Raumumgebung ein.
Über den MHL-fähigen HDMI-Port können Inhalte von mobilen Endgeräten mit MHL-Support blitzschnell und in hoher Qualität dargestellt werden. Mit dem QCast Dongle lassen sich Bildschirminhalte von Notebooks, Smartphones oder Tablets sogar drahtlos und in Echtzeit übertragen. Dazu muss der QCast Dongle lediglich in einen HDMI-Port des Projektors gesteckt werden. Der Verbindungsaufbau erfolgt über NFC-Funktechnik und wird mit Hilfe eines NFC Tag in Sekundenschnelle autorisiert. Diese neue Art der Präsentation, Inhalte sofort ohne Kabel- und Stecker-Gewirr projizieren zu können, bietet in Meetings und Schulungen ein hohes Maß an Flexibilität. Auch die Wartung des Geräts gestaltet sich dank der LAN Control Funktion unkompliziert: Der MW727 kann aus der Ferne, ausgehend von der Zentrale des IT-Managers, gesteuert, überwacht und gewartet werden.
 
Weitere neue Projektoren
Neben dem Flaggschiff MW727 bringt Benq noch zwei weitere Projektoren auf den Markt: Der MW724 und MX726 bieten die gleichen Leistungsmerkmale, unterscheiden sich jedoch in ihrer Auflösung und Lichtleistung. Der MW724 liefert eine WXGA-Auflösung von 1280 x 800 Pixel, 3700 ANSI Lumen Lichtleistung und kostet 879 Euro (UVP inkl. MwSt.), der MX726 bietet eine XGA-Auflösung von 1024 x 768 Pixel und 4000 ANSI Lumen zu einem Preis von 875 Euro (UVP inkl. MwSt.). Die Garantiezeit beträgt 36 Monate für alle drei Projektoren.
 
Überblick

  • DLP-Projektor: Millionen von Mikrospiegeln auf einem DMD-Chip reflektieren bei der DLP-Technologie das Licht durch verbesserte Farbräder, um messerscharfe Bilder und eine lebensechte Farbwiedergabe zu gewährleisten. Und das über Jahre, denn BenQs DLP®-Technologie schützt die Projektoren vor altersbedingten Nutzungserscheinungen.
  • BrilliantColor-Technologie: Die BrillantColor-Technologie von Benq sorgt dafür, dass die umfangreiche Farbpalette des Projektors in Tiefe und Dynamik weit über den herkömmlichen Farbraum hinausgeht.
  • 2D-Keystone: Kann der Projektor nicht zentral vor der Projektionsfläche installiert werden, ermöglicht die 2D Keystone Funktion durch horizontale und vertikale Adjustierung viel Flexibilität bei der Trapezeinstellung.
  • MHL: Über ein HDMI/Micro-USB-Kabel können die Inhalte von mobilen Endgeräten mit MHL-Support schnell und in hoher Qualität dargestellt werden. Filme, Spiele oder Bilder lassen sich so unkompliziert auf die Leinwand übertragen.
  • LAN Control: LAN Control macht den Zugriff auf die Projektoren auch aus der Ferne möglich und erleichtert somit anfallende Wartungs- und Reparaturarbeiten.
  • LAN Display: Für eine flexible und kostengünstige Installation lassen sich Audio- und Videodateien mit einem normalen Netzwerkkabel an den Beamer übertragen.
  • Wandfarbkorrektur: Abhängig vom Farbton der Projektionsfläche ermöglicht die Wandfarbkorrektur eine Optimierung der Darstellung.
  • SmartEco-Technologie: SmartEco®ist eine von Philips entwickelte und von Benq optimierte Lampentechnologie. Mit ihrer Hilfe wird die Lebensdauer der Lampe um bis zu 80 Prozent verlängert, während sich der Energieverbrauch um bis zu 70 Prozent verringert.