Lichtstarke Präsentation auch bei Tageslicht

BenQ präsentiert WUXGA-Projektor für detailreiche Wiedergabe im 16:10-Format

BenQ präsentiert WUXGA-Projektor für detailreiche Wiedergabe im 16:10-Format

Lichtstarke Präsentation bei Tageslichteinfall Foto: Benq

BenQ hat auf der CeBIT seinen ersten WUXGA-Projektor für brillante Bilder bei Tageslichteinfall vorgestellt. Er sorgt für klare und farbstarke Bilder und ist dank hoher Lichtstärke, Auflösung und gutem Kontrastverhältnis prädestiniert für den Einsatz überall dort, wo die projizierten Bilder feine Details, wie kleine Schriften, Zahlen und Linien, beinhalten. Darüber hinaus zeichnet sich der SU917 durch seine hochwertige Optik, Anschlussvielfalt und einfache Administration aus. Der SU917 ist ab sofort zum Preis von 2.299 Euro (UVP inkl. MwSt.) erhältlich. Die Garantiezeit beträgt 36 Monate.

Lichtstarker und hochauflösender Auftritt
Der lichtstarke SU917 überzeugt mit einer Auflösung von 1920 x 1200 Pixeln im 16:10-Format und sorgt mit einer Lichtstärke von 5000 ANSI-Lumen und einem maximalen Kontrast von 13.000:1 für detailreiche Bilder – sogar bei eingeschalteter Deckenbeleuchtung und größeren Distanzen. Dabei beträgt die Projektionsfläche bis zu 300 Zoll (7,62m). Zudem verfügt der neue Business-Projektor über die BrilliantColor-Technologie, die eine beeindruckend tiefe und dynamische Farbwiedergabe unterstützt und somit höchsten Farbansprüchen gerecht wird.


Anschlussvielfalt für höchste Flexibilität 

Der BenQ SU917 überzeugt mit wegweisenden Funktionen, die flexibles und zeitgemäßes Präsentieren möglich machen. Mit der Creston LAN-Control-Funktion lässt sich der Projektor optimal ins Netzwerk einbinden. Der Administrator kann aus der Ferne auf die komplette Funktionalität des Geräts zugreifen. So können beispielsweise zentral gesteuerte Updates an allen Projektoren im Netzwerk vorgenommen werden. Über die MHL-Schnittstelle lassen sich Inhalte kabelgebunden von Smartphones oder Tablets blitzschnell und in hoher Qualität auf den Projektor übertragen. Mehr Flexibilität bei der Installation bietet der 1,5-fach Zoom sowie der vertikale Lens Shift. Für bestmögliche Bildverhältnisse sorgt die eingebaute Trapezkorrektur 2D Keystone/4 Corner. Damit kann eine optimale Formatanpassung vorgenommen werden, so dass das Bild ohne Verzerrungen projiziert wird. Über die vorhandenen HDMI-Eingänge des Business-Projektor SU917 lassen sich Video-Quellen, wie Blu-ray-Player oder PC, anschließen und 3D-Inhalte im Großformat darstellen. Eine klare Audio-Wiedergabe verspricht der integrierte 10-Watt-Lautsprecher.
 
Intelligent und drahtlos verbunden
Besonders komfortabel lassen sich Endgeräte mit dem SU917 koppeln, wenn der optionale QCast Dongle von BenQ genutzt wird. Der Miracast Dongle nimmt Bildschirminhalte von Notebooks, Smartphones oder Tablets drahtlos und in Echtzeit bis zu einer Auflösung von 1920 x 1080 entgegen. Dazu muss der QCast Dongle lediglich in einen HDMI-Port des Projektors gesteckt werden. Automatisch wird die Verbindung zur kostenlosen BenQ QCast App für Smartphones oder Tablets und auch zu Intel WiDi-fähigen Geräten hergestellt. Diese neue Art der Präsentation, Inhalte sofort ohne Kabel- und Stecker-Gewirr projizieren zu können, bietet dem Anwender ein hohes Maß an Flexibilität. Noch eleganter funktioniert es mit NFC-fähigen mobilen Endgeräten: Die Verbindung zum Projektor wird automatisch durch NFC-Funktechnik hergestellt, indem das Endgerät kurz über einen NFC-tag gehalten wird.


Ökonomisch präsentieren mit SmartEco Mode

Mit dem SmartEco Mode erzeugt die Lampe der Projektoren nur so viel Licht wie tatsächlich nötig ist und passt sich Präsentationsinhalten eigenständig an. Beispielsweise bei Inhalten mit vielen dunklen Elementen dimmt sich die Lampe automatisch. Hierdurch spart der Anwender nicht nur Energie, sondern verlängert auch die Lampenlebensdauer um bis zu 50 Prozent – trotz voller Lichtstärke. Somit werden Folgekosten wie Ersatzlampen erheblich reduziert. Im Standby-Modus verbraucht der Projektor weniger als 0,5 Watt Strom.