Kooperation zwischen Avid und Adobe

Premiere Pro CC ist vollständig in die vernetzten Speicherlösungen von Avid integriert

Premiere Pro CC ist vollständig in die vernetzten Speicherlösungen von Avid integriert

Auch Nutzer von Adobe Premiere Pro CC können ab sofort von den Shared-Storage-Lösungen von Avid profitieren
 Foto: Avid

Avid und Adobe haben bekanntgegeben, dass Adobe Premiere Pro CC ab sofort vollständig in die vernetzten Speicherlösungen von Avid integriert ist. Die richtungsweisende Kooperation der beiden Branchengrößen im Rahmen der Strategie Avid Everywhere, deren Ziel die offene, plattformübergreifende Zusammenarbeit ist, ermöglicht Cuttern und anderen Medienschaffenden damit unabhängig von der bevorzugten Schnittsoftware flexible und effiziente Workflows.

Die verschiedenen Zentralspeicherlösungen des Unternehmens, die durch ihre Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit auch anspruchsvollsten Bearbeitungsprozessen gerecht werden, sind in der Avid Storage Suite zusammengefasst und über die Avid MediaCentral Plattform nutzbar – und ab sofort können nun auch Nutzer von Adobe Premiere Pro CC davon profitieren.

Adobe hat Premiere Pro CC bereits um Features erweitert, die die Performance des Programms im Zusammenspiel mit den Zentralspeicherlösungen Avid ISIS | 7500 und ISIS | 5500 deutlich steigern. Editoren können jetzt dadurch sowohl den Avid Media Composer® als auch Adobe Premiere Pro CC auf demselben ISIS-System und am selben Speicherort gemeinsam nutzen, und das ohne komplexe Konfigurations- oder Performancekonflikte. Auch High Resolution-Projekte können mit Premiere Pro CC auf einer ISIS-Speicherlösung ab sofort effizienter und günstiger als je zuvor geschnitten werden.