Open Screening – Plattform für Filmemacher & Filmfans

Berliner Kurzfilmszene trifft sich am 18. März im Sputnik Kino in der Hasenheide

Berliner Kurzfilmszene trifft sich am 18. März im Sputnik Kino in der Hasenheide

Berliner Kurzfilmszene trifft sich am 18. März im Sputnik Kino Foto: Lichtspielklub

Was dem Slam Poeten das Open Mic, das ist für die Berliner Kurzfilmszene das Open Screening! Hier können Filmemacher ohne Anmeldung, ohne Vorauswahl, ohne Jury Kurzfilme von maximal 25 Minuten, an deren Produktion sie irgendwie beteiligt waren, im Kino präsentieren. Unerwünschte Inhalte können vom Publikum mit mehrheitlich ge­zeigter roter Karte gestoppt werden.Das ganze funktioniert somit sozusagen wie ein spontanes Filmfestival, bei dem ausschließlich Filmemacher und Publikum bestimmen, was gezeigt wird. Ein kurzes Q&A nach jedem Film ermöglicht es Filmemachern und Pub­likum ins Gespräch zu kommen. Von Drama, Comedy, Musikvideo, Reportage, Doku, Animation bis Experimental u.v.m. ist jedes Genre möglich. Das Open Screening ist eine Plattform für Filmemacher und Film­fans – z.B. um Filme zum ersten Mal vor Zuschauern zu testen, um ein Feedback zu erhalten, um Filme überhaupt einem Publikum zugänglich zu machen oder um Kontakte für zukünftige Projekte zu knüpfen.

Das Open Screenning findet an jedem dritten Mittwoch im Monat statt.
Die nächsten Termine: 18.3., 15.4., 20.5., 17.6.2015
Ort: Sputnik Kino, Hasenheide 54, 10967 Berlin-Kreuzberg
Beginn: ab 20:30 Uhr
Filmabgabe ab 20:00 Uhr
Moderation: Abbas Saberi
Eintritt frei