4k-Lizenz und effizienterer Workflow

(Kostenpflichtige) Updates für Sony PXW-X70 und PXW-X200



(Kostenpflichtige) Updates für Sony PXW-X70 und PXW-X200



Zusätzlich ermöglichen die Camcorder-Upgrades nun auch Proxy- und Simultanaufnahme sowie FTP-Transfer und Streaming Foto: Sony

Mit den neuen Updates für die Sony PXW-X70 und PXW-X200 können Anwender das Potenzial der beiden XDCAM-Camcorder voll ausschöpfen. Zu den erweiterten Funktionen zählen 4k-Kompatibilität über eine kostenpflichtige Lizenz für die PXW-X70 sowie eine Reihe kostenloser HD-Updates wie Proxy-Aufnahme, FTP-Transfer, Streaming oder Simultanaufnahme für beide Kameras. Für die PXW-X200 sind die Upgrades bereits ab April verfügbar, für die PXW-X70 ab Juni.



Mit der kostenpflichtigen 4k-Lizenz können Nutzer der PXW-X70 ihren Camcorder aufwerten und dann mit der vierfach höheren Auflösung arbeiten. Das Upgrade (CBKZ-X70FX) ermöglicht QFHD-Aufnahmen in 30p, 25p oder 24p und ist über Sony-Händler für einen Preis von ca. 485 Euro netto beim Kauf der Kamera oder zu einem späteren Zeitpunkt möglich.



Anwender der PXW-X70 profitieren außerdem von einem kostenlosen HD-Firmware-Upgrade auf Version 2.0, das verschiedene Funktionen für verbesserte Broadcast- und Schnitt-Workflows freischaltet. Die Proxy-Aufnahme macht Schnitt-Workflows effizienter und vereinfacht die Übertragung von Inhalten an entfernte Standorte. Durch den FTP-Transfer können Proxy-Aufnahmen - ebenso wie Aufzeichnungen im XAVC- und AVCHD-Format - über eine Internetverbindung an einen FTP-Server gesendet werden, der als Remote-Speicher dient. Die integrierte WLAN- oder kabelgebundene LAN-Verbindung über ein USB-Verbindungskabel und einen Netzwerkadapter (optional) macht diese Funktion möglich. Live-Streaming direkt von der PXW-X70 aus zu entfernten Orten ist nun ebenfalls möglich.



Auch die Updates für die PXW-X200 bieten Anwendern mehr Flexibilität: So ermöglicht das kostenlose Firmware-Upgrade v1.2 Streaming über kabelgebundenes (optional) und drahtloses LAN sowie über 3G oder 4G. Durch die Simultanaufnahme kann der Camcorder zeitgleich auf zwei verschiedenen Medien aufnehmen. Dies optimiert den Workflow, indem die PXW-X200 eine Datei für den Schnitt und eine Datei für die Archivierung erstellt. GPS-Daten können als Metadaten im XAVC-I- und XAVC-L-Format aufgezeichnet werden. Außerdem unterstützt der Multi Interface Shoe nun auch das Sony-Funkmikrofonsystem UWP-D und die LED-Videoleuchte HVL-LBPC.