Erweiterter Service für Magnetband-Geräte

Sony baut bis 2023 Service für 1/2-Zoll-Magnetband-Geräte aus



Sony baut bis 2023 Service für 1/2-Zoll-Magnetband-Geräte aus



Bis 2023: Sony baut Service für Magnetband-Geräte aus Foto: Sony

Sony erweitert sein Programm zur Überholung und Instandsetzung von Magnetbandgeräten. Bis März 2023 garantiert das europäische Werk in Pencoed (Wales) den Kundenservice für Recorder, Kameras und Wiedergabegeräte, die auf Videoband basieren.

 Im Oktober vergangenen Jahres gab Sony bekannt, den Verkauf von 1/2-Zoll-Bandgeräten bis März 2016 einzustellen und reagierte damit auf den globalen Trend hin zu dateibasierten Aufzeichnungssystemen. In diesem Zuge kündigte das Unternehmen an, dass der Verkauf professioneller Bandmedien von dieser Entscheidung nicht betroffen sei und der Kundendienst bis März 2023 sichergestellt werde.



Olivier Bovis, Head of Marketing AV Media, Sony Professional Europe, kommentiert: „Mit unserem erweiterten Service für die Überholung und Instandsetzung von Magnetbandgeräten zeigen wir deutlich, dass sich Kunden, die weiterhin diese Technologie im Einsatz haben, auf den Kundendienst von Sony verlassen können. Bis März 2023 garantiert unsere Abteilung in Pencoed einen hochwertigen Kundendienst. Magnetband-Produkte sind nach wie vor weit verbreitet und wir möchten weiterhin die hohe, bekannte Sony-Qualität sicherstellen. Gleichzeitig entwickeln wir Lösungen für das Management von Inhalten kontinuierlich weiter.“



Zur einfacheren Archivierung und Verwaltung von Medieninhalten hat Sony mit Media Lifecycle Service (MLS) und Media Cloud Services (MCS) bereits den Weg für flexible Content-Management-Lösungen geebnet. Mithilfe von MLS arbeiten Kunden kosteneffizienter und können mit vorhandenen Medieninhalten neue Einnahmequellen erschließen. Sony MCS basiert auf der Cloud-Produktionsplattform Ci, mit welcher Teams gemeinsam auf Mediendateien und Hardware zugreifen können. Damit verbessert sich nicht nur die Kommunikation der Crew untereinander, auch die Bearbeitungszeiten und die Produktionskosten werden gesenkt.

 Sony entwickelte den ersten eigenen Magnetbandrecorder im Jahr 1965, der daraufhin weltweit als Standard eingeführt wurde. Das 1/2-Zoll-Format prägte schließlich über Jahrzehnte die Videoproduktion, bis es allmählich durch dateibasierte, digitale Systeme abgelöst wurde.