videociety setzt auf UltraViolet

VoD-Portal erkennt Potenzial des neuen Streaming- und Download-Standards

VoD-Portal erkennt Potenzial des neuen Streaming- und Download-Standards

VoD-Portal erkennt Potenzial des neuen Streaming- und Download- Standards – Filme mit UV-Recht jetzt auch online zu erwerben Foto: Videociety

Es ist eine Verbindung, die das 24/7-Filmvergnügen der Konsumenten in Deutschland, Österreich und der Schweiz weiter bereichern wird: Das VoD-Portal videociety bietet als erster Händler den Streaming- und Download-Standard UltraViolet (UV) an.  Damit  können  UV-Inhalte nun auch digital per Electronic-Sell-Through (EST) erworben und direkt genutzt werden. Zum Start des Services hat videociety mehr als 300 UV-Film- und Serientitel von Universal, Warner Bros. und Splendid im Angebot.

Für Endgeräte von Smart-TV bis Spielekonsole
„Wir sind von UltraViolet überzeugt und freuen uns, als erste VoD-Plattform im deutschsprachigen Raum mit dabei zu sein. Wer UltraViolet-Filme bei videociety erwirbt, kann diese auf zahlreichen Endgeräten wie Smart-TVs, Computern, Blu- ray-Disc-Playern oder Spielekonsolen anschauen – teils sogar noch vor der Veröffentlichung auf DVD oder Blu-ray-Disc“, sagt Stefan Matthiessen, Director Business Development, Distribution & Marketing bei videociety, einer hundertprozentigen Tochter der Splendid Medien AG.

Für Andreas Bork, Sprecher der UltraViolet-Gruppe in der DACH-Region, steht fest: „Mit videociety haben wir den ersten EST-Partner an unserer Seite, der durch die Option des digitalen Filmerwerbs die UltraViolet-Welt ein großes Stück vielfältiger macht. Wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit. Denn videociety steht wie UltraViolet für Top-Qualität und herausragende Leistungsfähigkeit.“

Bereits 200.000 Filmkäufer in der DACH-Region
Mit videociety wird die UltraViolet-Erfolgsgeschichte weiter fortgeschrieben. Erst vor einem Jahr war der digitale Film- und Serien-Standard in der DACH-Region an den Start gegangen. Und wächst seitdem mit schnell ansteigender Tendenz: So nutzen bereits rund 200.000 Filmkäufer im deutschsprachigen Raum die Vorteile des digitalen Sammelns in der Cloud. Seit Mai hat sich die Zahl der Nutzer somit mehr als verdoppelt. Im Schnitt hat jeder Konsument etwa drei Titel in seiner persönlichen UltraViolet-Filmsammlung hinterlegt. Über einen Einlöse-Code auf ausgewählten Blu-ray-, Blu-ray 3D- und DVD-Titeln hat der Käufer den kostenlosen Schlüssel zur digitalen Version des Films oder der Serie bislang erhalten. Durch das Angebot von videociety können die Inhalte nun auch ohne Code direkt als Stream oder Download erworben und angeschaut werden.