Herstellung von Zeichentrickfilmen für Film und Fernsehen

Zeichentrick-Software CTP wird ab sofort in Version 4.7 ausgeliefert

Zeichentrick-Software CTP wird ab sofort in Version 4.7 ausgeliefert

CTP, die Zeichentrickfilm Software für Windows wird ab sofort in der neuen Version 4.7 ausgeliefert. Foto: Digital Broadcast Systems

Die CTP-Software ermöglicht die Herstellung von Zeichentrickfilmen für Film und Fernsehen. Für den Betrieb von CTP genügt ein PC mit Windows 8, Windows 7, Windows Vista oder Windows XP, ein Scanner oder eine HD-Webcam sowie ggfs. ein Grafiktablett, um eine animierte Serienproduktion in Broadcast-, High-Definition- oder Filmqualität zu realisieren.

Optimierungen für Windows 7/8
CTP hat einige Änderungen im Bereich Dateisystem erfahren, die spezifischen Anforderungen von Windows 7 und Windows 8 Rechnung tragen. Trotz der Änderungen bleibt die Kompatibilität zu Windows Vista und Windows XP erhalten.

Startdialog verbessert
Der Startdialog bietet nun mehr Informationen über die gespeicherten Szenen. Anhand des zugeordneten Icons sieht man nicht nur, welche Szene gerade geöffnet oder durch einen anderen User in Benutzung ist. Man kann nun auch leicht erkennen, welche Szene neu angelegt wurde, bzw. leer ist. Darüber hinaus gibt die Übersicht Auskunft über wichtige Projektdetails aller gespeicherten Szenen, wie etwa die Anzahl der Frames und Fields der Szene, die Videoauflösung und Angaben zur Framerate.

CPU-Auslastungsanzeige in der Statusleiste
Auf vielfachen Wunsch wurde eine Anzeige in die Statusleiste eingefügt, die die CPU-Auslastung von CTP bei der Arbeit dynamisch anzeigt. Die Auslastungsanzeige lässt sich wahlweise auch abschalten.

Weitere Presets für 4k-UHD-Auflösungen
Weitere 4k-UHD-Presets wurden der Ausgabeformat-Auswahl von CTP Pro HD hinzugefügt. Diese stehen zur Verfügung, wenn neue Szenen angelegt und deren Eigenschaften festgelegt werden. CTP Pro HD unterstützt beliebige Auflösungen bis hinauf auf 8182 x 8192 Pixel. Auch ist es möglich, jegliche Framerate bis zu 99 Frames pro Sekunde festzulegen. Dies ermöglicht es, jegliche aktuelle und zukünftige Frameeinstellung zu nutzen, zumal sich heutzutage die HD-Standards ständig verändern. Um den Einstieg zu erleichtern, findet man in CTP Pro bereits eine repräsentative Auswahl der gebräuchlichsten Industriestandards.

Neue Tastaturkürzel für X-Y Pan

Beim Arbeiten mit Kameraschwenks in X- und Y-Richtung ist es durch Halten der Shift-Taste möglich, Änderungen ausschließlich in X-Richtung oder Y-Richtung durchzuführen. Dies gilt sowohl für das Verschieben von gesetzten Keyframes in der Kamerakurve, als auch für entsprechende Manipulationen direkt im Visualisierungsbereich.

Preis und Verfügbarkeit
CTP 4.7 wird ab sofort ausgeliefert. Die Preisspanne für die verschiedenen CTP-Varianten bewegt sich zwischen 169 Euro und 599 Euro. Darüber hinaus gibt es CTP Pro HD für Schüler, Studenten, Dozenten und Schulen oder Hochschulen zu speziellen Ausbildungskonditionen. Ältere CTP-Installationen lassen sich für wenig Geld upgraden oder crossgraden. Weitere Infos gibt es Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.