Mehr Thunderbolt-Power für Audio-Profis

Sonnet kooperiert mit Audinate

Sonnet kooperiert mit Audinate

Die PCIe-Soundkarten Dante PCIeR von Audinate, RedNet von Focusrite und Dante Accelerator von Yamaha sind jetzt für Echo Express sowie die xMac mini und xMac Pro Server-Lösungen von Sonnet zertifiziert Foto: Sonnet

Ab sofort können Audio-Profis die Dante-PCIe-Soundkarten des US-amerikanischen Unternehmens Audinate auch mit der ultraschnellen Thunderbolt-2-Technologie einsetzen. Die Zusammenarbeit von Audinate mit Sonnet Technologies macht es möglich: Gemeinsam haben die Unternehmen die Zertifizierung der Dante PCIe-R-Soundkarte für die Thunderbolt 2-Erweiterungsssysteme für PCIe-Karten von Sonnet entwickelt. Somit sind die Audiokarten kompatibel mit den xMac mini- und xMac Pro-Server-Lösungen von Sonnet sowie mit der Produktfamilie der Echo-Express-Linie, mit Ausnahme des Echo Express SEL. Die Dante PCIe-R-Karte ist auch als RedNet PCIe-Karte von Focusrite sowie als Dante Accelerator PCIe-R Soundkarte von Yamaha erhältlich.

Die Echo Express-Produktlinien von Sonnet ermöglichen den Einsatz hochleistungsfähiger PCIe-Karten an jedem Mac mit Thunderbolt-2- oder Thunderbolt-Schnittstelle. Die Produktfamilie umfasst das Echo Express SE II Desktop-Gehäuse mit zwei Slots sowie die Lösungen mit drei Slots Echo Express III-D (Desktop) und III-R (Rackmount). Der xMac mini Server besteht aus einem 1 HE Rackmount-Gehäuse für einen Mac mini mit integrierter PCIe-Erweiterung für Thunderbolt, der xMac Pro Server ist dementsprechend ein 4 HE Rackmount-Gehäuse für den Mac Pro mit Anschlüssen für drei PCIe-Karten an Thunderbolt 2.

Die Soundkarten Dante PCIe-R und Focusrite RedNet wurden für die Ansprüche von Audio-Profis entwickelt, die unkomplizierte,  selbst konfigurierende digitale Audio-over-IP-Netzwerke und Ethernet-Netzwerke in Gigabit-Geschwindigkeit benötigen. Die Karten bieten 256 Kanäle unkomprimierter digitaler Audiodaten mit nahezu latenzfreier Übertragung und reibungsloser Redundanz.