Mehrkanalverstärker d:24 von sonible

24-Class-D-Kanäle, direkte MADI-Anbindung und Fernsteuerung per Netzwerk

24-Class-D-Kanäle, direkte MADI-Anbindung und Fernsteuerung per Netzwerk

sonible d:24 Mehrkanalverstärker: Pure Klangtreue digital oder analog Foto: Sonible

Die österreichischen Pro-Audio-Entwickler sonible bieten mit dem d:24 einen innovativen Audioverstärker für Mehrkanalanwendungen im kleinen und mittleren Leistungsbereich. Er zeichnet sich durch 24 High-End Class-D-Verstärkerkanäle aus, die jeweils 250 Watt und höchste Audioqualität bieten. Zusammen mit dem kompakten und leichten Design ist der d:24 somit ideal für Anwendungen in Kunst, Forschung und Industrie geeignet. Zur Überwachung und Fernsteuerung kann der Verstärker zudem ganz einfach mit dem Netzwerk verbunden werden. Ein innovatives Lüftungskonzept sowie abschaltbare Statusanzeigen und Display machen den d:24 praktisch unhörbar und unsichtbar – optimal für den Einsatz beispielsweise auf dunklen Bühnen. In der mit hochwertigen D/A-Wandlern ausgestatteten d:24mio Variante verfügt der Verstärker zusätzlich über optische und koaxiale Anschlüsse die eine direkte MADI-Anbindung ermöglichen.

24 Class-D-Kanäle, analoge Vorverstärker & hochwertige D/A-Wandler
Die 24 High-End Class-D-Verstärkerkanäle bieten größte Klangtreue und Flexibilität, jeder Kanal besitzt eine Leistung von kraftvollen 250 Watt. Der d:24 ist zudem mit 24 analogen Vorverstärkern und in der mio-Variante zusätzlich mit 24 Digital/Analog-Wandlern ausgestattet, die beste Signalqualität gewährleisten. So verfügt der Mehrkanal-Verstärker über exzellenten Klang für die Anwendung in verschiedensten Bereich und eignet sich hervorragend für den Einsatz in Forschung und Industrie.

Direkte MADI-Anbindung und einfacher Netzwerkanschluss
Dank eines internen MADI-Interfaces ist die direkte Anbindung des d:24mio über optische und koaxiale Anschlüsse möglich. Zudem können sowohl die digitale als auch die analoge Variante des Mehrkanalverstärkers ganz einfach per Ethernet in ein Netzwerk eingebunden werden. Neben Überwachung und Monitoring via Ethernet erlaubt das auch die Konfiguration und Fernsteuerung des d:24, was den Mehrkanalverstärker noch vielseitiger einsetzbar macht. Neben dem optischen und dem koaxialen MADI-Eingang der mio-Variante stehen bei beiden Modellen drei analoge D-Sub25-Eingänge in Tascam-Konfiguration zur Verfügung. Auch eine Vielzahl an Ausgängen ist vorhanden, neben sechs Neutrik SpeakOn NL8 besitzt der d:24 jeweils einen koaxialen und optischen MADI thru, einen koaxialen Wordclock-Ausgang und einen 6,3mm Klinken-Anschluss für die Not-Aus-Funktion. Mit dieser können im Bedarfsfall auch ohne Software alle Kanäle sofort abgeschaltet werden.

Unhörbar und unsichtbar für diskreten Bühneneinsatz
Um den d:24 praktisch unhörbar zu machen, hat sonible ein innovatives Lüftungskonzept entwickelt. Der geräuschlose Betrieb ist nicht nur im Studio von größter Bedeutung, sondern auch während anderer kritischer Situationen wie akustischen Messungen. Beim Einsatz auf dunklen Bühnen ist neben akustischer Unauffälligkeit auch eine dezente Optik gefragt damit sich der Mehrkanalverstärker nicht in den Vordergrund drängt. Aus diesem Grund lassen sich sämtliche Anzeigen sowie das  Display des d:24 deaktivieren, was ihn nahezu unsichtbar macht.

Genutzt von namhaften Einrichtungen wie IEM und IRCAM

Seine einzigartigen Vorzüge und das durchdachte Konzept machen den d:24 perfekt für verschiedenste Einsatzgebiete, unter anderem mehrkanalige Installationen, künstlerische Aufführungen sowie akustische Messtechnikaufgaben. So setzen namhafte Einrichtungen bei solchen Anwendungen bereits erfolgreich auf den d:24, etwa das Institut für Elektronische Musik und Akustik (IEM) in Graz/Österreich und das renommierte IRCAM in Paris/Frankreich.

Der Mehrkanal-Verstärker sonible d:24 wird Ende 2014 in den Handel kommen. Die Preise für den d:24 und die optionale mio-Erweiterung werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.