Finale beim Deutschen Multimediapreis mb21!

„Ausprobieren, Staunen, Informieren“ beim Medienfestival in Dresden

„Ausprobieren, Staunen, Informieren“ beim Medienfestival in Dresden

Finale beim Deutschen Multimediapreis mb21! Foto: KJF

Am 15. und 16. November ist es soweit! Beim Medienfestival in den Technischen Sammlungen Dresden findet der Deutsche Multimediapreis mb21 seinen feierlichen Abschluss. Ab Samstag 10 Uhr sind Medienbegeisterte, Experimentierfreudige und Neugierige jeden Alters dazu eingeladen, die nominierten Produktionen des diesjährigen mb21-Wettbewerbs anzuschauen und auszuprobieren. Die Palette der Wettbewerbsbeiträge umfasst das gesamte Spektrum multimedialer Möglichkeiten und reicht von liebevollen Trickfilmen über witzige Games bis hin zu einem poetischen Blog und Installationen, die zum Nachdenken anregen. Insgesamt sind 26 Beiträge aus 200 Produktionen von der Fachjury für die mb21-Preise nominiert worden. Die Gewinner der Sach- und Geldpreise im Gesamtwert von über 10.000 Euro werden am Samstag, dem 15. November um 16 Uhr bei der feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet. Radiomoderator Marcus Richter führt unterhaltsam und fachkundig durch das Programm.

Medienfestival für die ganze Familie auf acht Etagen

Neben der Präsentation der besten mb21-Beiträge haben Multimedia-Fans am gesamten Festival-Wochenende Gelegenheit, selbst kreativ zu werden und die produktiven und spielerischen Seiten digitaler Medien kennenzulernen. Unter dem Motto „Ausprobieren, Staunen, Informieren“ können kleine und große Entdecker beispielsweise mit Lötkolben und Programmierung kleine Käfer zum Leben erwecken, ein eigenes Jump’n’Run-Game entwickeln, durch Körperbewegungen Klänge erzeugen oder Pixel-Kunstwerke im 3-Drucker herstellen. „Die eigene praktische Detailarbeit macht Spaß und dient nebenbei dazu, die heutigen komplexen medialen Möglichkeiten in ihren Ursprüngen, Bausteinen und Zusammenhängen besser zu verstehen,“ äußert sich Natália Wiedmann, Projektleiterin am Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF). „Experimentieren und Nachfragen ist dabei ausdrücklich erwünscht!“ Eine Rallye durchs Haus hilft, sich auf den acht Etagen, die das Festival in den Technischen Sammlungen mit seinen zahlreichen Mitmach-Aktionen nutzt, gut zurechtzufinden. Vorträge und Diskussionsforen zu Themen wie Datenschutz und kompetente Mediennutzung runden das Programm ab. Am Sonntag locken die Ergebnisse der CrossMediaTour 2014, einer multimedialen Erkundungstour durch Dresden. Die aktivsten TeilnehmerInnen werden ab 16:30 Uhr bei einer Preisverleihung ausgezeichnet. Der Eintritt zum Festivalwochenende und den Ausstellungen der Technischen Sammlungen Dresden ist kostenfrei! Weitere Informationen Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

Technische Sammlungen Dresden werden zum Multimedia-Tempel

Das Medienfestival findet 2014 –nach erfolgreichen Jahren im Kulturzentrum „scheune“ - erstmals in den Technischen Sammlungen Dresden statt. Dieser Ortswechsel birgt zahlreiche Vorteile: barrierefreie Zugänge auf sieben Etagen, jede Menge Platz und inhaltliche Anknüpfungspunkte zu den Themen Informations- und Medientechnik. „Die Stadt Dresden ist ja bereits seit 15 Jahren begeisterter Gastgeber des Medienfestivals und der Präsentation des Bundeswettbewerbs mb21“, erläutert Kirsten Mascher, Projektleiterin am Medienkulturzentrum Dresden. „Die Popularität des Festivals hat in den letzten Jahren jedoch ungemein zugenommen. Wir freuen uns daher besonders, das Medienfestival dieses Jahr in den Technischen Sammlungen präsentieren zu dürfen.“ Roland Schwarz, Direktor der Technischen Sammlungen Dresden, ergänzt: „Als Museum und Science Center mit Ausstellungen zur Geschichte und Gegenwart der Informations- und Kommunikationstechnik bietet unser Haus viele inhaltliche Anbindungen an den Multimedia-Wettbewerb – und ein zusätzliches Experimentierfeld für alle Neugierigen, die ihr Wissen über aktuelle technisch-mediale Entwicklungen vertiefen wollen.“
 
Medienfestival in den Technischen Sammlungen Dresden
15. November, 10-21 Uhr, 16 Uhr Verleihung des Deutschen Multimediapreises mb21
16. November, 10-18 Uhr, 16.30 Uhr Finale der CrossMedia Tour 2014
Eintritt frei