Live-Sportübertragungen für kleine Budgets

„Intelligent Production“ vereinfacht die Produktion von Live-Sport-Events

„Intelligent Production“ vereinfacht die Produktion von Live-Sport-Events

Bei „Intelligent Production“ bleiben die Kameras automatisch auf einzelne Spieler gerichtet. Foto: Sony

Hawk-Eye und Sony haben auf der IBC einen neuen Service vorgestellt: Mithilfe von Kameras, die automatisch auf einzelne Spieler gerichtet bleiben und einer intelligenten Softwareplattform ermöglicht „Intelligent Production“ Live-Sportübertragungen in HD-Qualität zu einem erschwinglichen Preis.

Der kameraunabhängige und vollständig integrierte Dienst eignet sich gut für kleinere Sportveranstaltungen, die über keine große Senderabdeckung verfügen. Auch größere Events können durch den Service kosteneffizienter produziert und verbreitet werden. Dank „Intelligent Production“ werden die Arbeitsabläufe traditioneller Sportsendungen erheblich vereinfacht, da automatisierte Kameras und softwarebasierte Produktionstechnologie zum Einsatz kommen. Das Ergebnis: Eine Übertragung mit fünf Kameras kann ab sofort durch nur einen Techniker gesteuert werden.

Alle „Intelligent Production“-Server verwenden die gleiche Hardware, die sich leicht in jeden Sendebetrieb integrieren lässt. Die Software ermöglicht ein hohes Maß an Flexibilität und Steuerungsmöglichkeiten. So können folgende Funktionen in beliebiger Kombination konfiguriert werden:
Videoaufnahmen (maximal 12 x HD SDI, 4 x Super Motion SDI oder 1 x Ultra Motion mit 340 Bildern/s pro Server)Wechselnde Blickwinkel
Erstellung von Wiederholungen
Grafikeinblendungen
Audiomischung
Farbabgleich
SD/HD SDI-Ausgabe oder direkte Transcodierung für das
Internet
Tally-Leuchten (bei Einsatz von bemannten Kameras)
Simultane Kamerawiederholungen

Mit einer herkömmlichen Internetverbindung vor Ort (30 MB) können Anwender die Kameras sogar von einem anderen Standort aus fernsteuern. Was den Output betrifft, so sind Live-HD-SDI-Signale an einen Uplink oder transcodierte Signale direkt über die Internetverbindung möglich. „Intelligent Production“ kam bereits beim International Cricket Council (ICC), den Roland-Garros French Open, Wimbledon Championships im All England Club und bei den US Open 2014 zum Einsatz.

„Intelligent Production“ ist ab Herbst 2014 erhältlich.