Farbgenaue Bildbearbeitung auf 23,8 Zoll

BenQ SW2401PT für anspruchsvolle Fotografen und Filmer

BenQ SW2401PT für anspruchsvolle Fotografen und Filmer

LED–Monitor BenQ SW2401PT für anspruchsvolle Hobby-Fotografen überzeugt durch perfekt abgestimmte Technik Foto: Benq

BenQ präsentiert auf der photokina in Köln (Halle 4.1, Stand D017) einen neuen LED-Monitor für anspruchsvolle Hobby-Fotografen und Videofilmer. Bei der Entwicklung des BenQ SW2401PT wurde in jeder Hinsicht auf ausgezeichnete Farbtreue Wert gelegt. Die IPS-Technologie des LED-Panels unterstützt unter anderem AdobeRGB- und sRGB-Farbräume. Ein 14-Bit Look-Up-Table (LUT) sorgt für glatte Farbübergänge und die Hardware-Kalibrierung stimmt Farben verbindlich auf den Bildschirm ab, unabhängig von der Grafikkarte. Ausgestattet mit einer WQHD-Auflösung von 2560x1440 Pixeln und einer Bildschirmdiagonale von 23,8 Zoll liefert das Color Management Display einen Detailreichtum, der bisher nur von hochauflösenden 27-Zoll-Monitoren erreicht wurde. Die umfangreiche Konnektivität sowie der Remote Controller und der integrierte SD-Card-Reader bieten zudem höchste Flexibilität. Der farbtreue LED-Monitor SW2401PT ist ab Oktober zum Preis von 499 Euro inkl. MwSt. im Handel erhältlich.

Damit Gras auch wirklich grün ist
Der SW2401PT glänzt in den richtigen Disziplinen für anspruchsvolle Anwender von Bildbearbeitungssoftware. Der Fokus von BenQ liegt bei diesem hochwertigen Prosumer-Monitor auf absolut naturgetreuer Farbwiedergabe. Das fängt bereits bei der für IPS-Technologie typischen Blickwinkelstabilität von bis zu 178 Grad sowohl horizontal als auch vertikal an. So bleiben Farbtreue und Bildqualität erhalten, auch wenn der Benutzer seine Position vor dem Schreibtisch verändert. Zusätzlich sorgt der erweiterte Farbraum (Wide Color Gamut) für mehr Abstufungen, besonders bei Grüntönen, was Naturfotografen schätzen werden. Voreingestellt sind sRGB, Adobe RGB (99%) und Standard-Farbräume, dazu kommt noch ein Schwarz-Weiß-Modus. Ein weiteres Highlight ist der Remote Controller, der seinen Platz auf dem Standfuß findet. Mit diesem kabelgebundenen Controller, der wie eine Fernbedienung funktioniert, beweist der Monitor echte Multifunktionalität – mit ihm kann blitzschnell per Knopfdruck zwischen verschiedenen Modi umgeschaltet werden. So ist der Wechsel zwischen den Einstellungen für die Bildbearbeitung und für normale Web-Browsing- oder Office-Aufgaben bequem und unkompliziert möglich.
 
Ausgefeilte Technik für perfekte Farben
Der BenQ SW2401PT gibt dank Hardware-Kalibrierung Farben unabhängig vom verwendeten Computer in der gewünschten Einstellung wieder, denn Anpassungen an der Farbwiedergabe werden im Monitor vorgenommen und gespeichert – anders als bei der Software-Kalibrierung, wo die Signale der Grafikkarte manipuliert werden. Das hat eine naturgetreue, unverfälschte Farbwiedergabe sowie feinere Abstufungen zur Folge. BenQ liefert dazu die selbst entwickelte Palette-Master-Konfigurationssoftware mit. Das 3D Look-Up-Table (LUT) mit 14 Bit verfügt über umfassende Detailtiefe, um das Originalmotiv perfekt abzubilden. Der Farbabstand Delta E des BenQ SW2401PT liegt sowohl bei Adobe RGB als auch bei sRGB unter 2 und gilt damit als unmerklich farbabweichend. Für verbesserte Farbübergänge ist auch eine Display-Simulation verantwortlich, die das 8-Bit-LED-Panel wie ein 10-Bit-Panel agieren lässt.
 
Intelligente Ergonomie und viele Verbindungsoptionen
Die Ergonomie spielt besonders bei den üblicherweise langwierigen Bildbearbeitungs-Sessions eine große Rolle. BenQs neuer LED-Monitor unterstützt Benutzer dabei durch einen mehrfach verstellbaren Monitorfuß, der sich stufenlos um 140 mm in der Höhe verändern, um je 45 Grad aus der Mitte drehen und zwischen -5 und 20 Grad neigen lässt. Besonderer Clou ist ein 90 Grad Pivot-Modus, der die Bilddarstellung automatisch anpasst. Für den Wechsel zwischen Hoch- und Querformat genügt es, den Monitor zu drehen, den Rest erledigt das Gerät selbst. Entspannte Arbeitsbedingungen für die Augen schaffen zusätzlich die LED-Hintergrundbeleuchtung der neuesten Eye-Care-Generation und die Low Blue Light Technologie von BenQ.
 
Ein Monitor, der den hohen Ansprüchen von ambitionierten Hobby-Fotografen entsprechen soll, bietet selbstverständlich auch alle wichtigen Verbindungsoptionen wie DVI-DL, HDMI und DisplayPort. Darüber hinaus sind ein USB 3.0 Hub mit zwei Ports sowie ein Card-Reader eingebaut – perfekte Voraussetzungen, um Bilder von der Digitalkamera auf den Computer zu übertragen.