SxS-Speicherkarten für High-Frame-Rate-Aufnahmen

Sony präsentiert neue High-Speed-Speicherkarten mit hoher Kapazität

Sony präsentiert neue High-Speed-Speicherkarten mit hoher Kapazität

Die Sony SBP-128C liest Daten mit bis zu 3,5 Gbit/s (440 MB/s) – das ist mehr als das Doppelte des Vorgängermodells. Foto: Sony

Sony hat auf der IBC 2014 neue High-Speed-Speicherkarten mit hoher Kapazität vorgestellt. Die „SxS PRO+“ und „SxS-1“ gibt es in Größen von bis zu 128GB und steigern die Effizienz bei Videoaufzeichnungen. Die neuen Speicherkarten SxS PRO+ (plus) sind prädestiniert für die Aufzeichnung von ultrahochauflösendem 4K-Material im Außeneinsatz: Sowohl die  SBP-128C als auch die SBP-64C lesen Daten mit bis zu 3,5 Gbit/s (440 MB/s) – das ist mehr als das Doppelte des Vorgängermodells. Die Karten schreiben Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 2,8 Gbit/s (350 MB/s), indem sie die PCI-Schnittstelle der zweiten Generation nutzen. Diese höheren Geschwindigkeiten steigern die Workflow-Effizienz und reduzieren die Übertragungszeiten um bis zu 50 Prozent, sogar bei datenintensiven 4K- Videodateien.

Außer der höheren Leistung bieten die neuen Speicherkarten SxS PRO+ und SxS-1 eine Lösung für den schnelleren Ingest, wenn die Karten gemeinsam mit dem neuen SxS-Lese-/Schreibgerät (SBAC- US30/UT100) und dem SSD-Laufwerk (PSZ-SA25) von Sony verwendet werden. Das erhöht die Workflow-Effizienz: Zum Beispiel kann eine 120-GB-XAVC-4K-60p-Videodatei in ungefähr 5,5 Minuten auf eine
SSD-Karte gesichert werden, verglichen mit 17,5 Minuten bei früheren
SxS-Speicherkarten und HDD-Laufwerken von Sony.

Die neue, größere 128-GB-SxS-Karte ist ideal für eine Vielzahl von Außenaufnahmen geeignet. Ihre Kapazität ermöglicht die Aufzeichnung von bis zu 240 Minuten MPEG 422 30p (50 Mbit/s) oder 20 Minuten XAVC 4K 60p (600 Mbit/s).

Die Karten SBP-64C und SBP-128C SxS PRO+ werden ab November
2014 verfügbar sein. Die Karten SBS-32G1B, SBS-64G1B sowie
SBS-128G1B SxS-1 kommen im Januar 2015 auf den Markt.