Action ja, verwackeln nein: Der neue Rollei eGimbal G1

Der Rollei präsentiert einen elektronischen Stabilisator für GoPro-Kameras

Der Rollei präsentiert einen elektronischen Stabilisator für GoPro-Kameras

Rollei präsentiert mit dem eGimbal G1 einen elektronischen Stabilisator für die GoPro-Kameras Hero 3 und 3+. Foto: Rollei

Der Stabilisator passt zu den GoPro-Kameras Hero 3 und 3+. Das Gerät ist laut Rollei der leichteste und kleinste elektronische Stabilisator auf dem Markt. Er soll sich eignen, um aus der Hand zu filmen, ohne zu verwackeln.

Der neue Rollei eGimbal ermöglicht erschütterungsfreie Actionaufnahmen oder ruhige Schwenks durch die Natur aus vielfältigen Perspektiven. Unbeabsichtigte Bewegungen gleicht der 2D-Handgimbal automatisch aus. Die Kamera hält die Aufnahme stets in der Horizontalen, wodurch ruckelfreie Filmaufnahmen ohne Wackler gelingen.

Der Gimbal wiegt 160 Gramm. Der Neigungswinkel des Aufnahmebereichs reicht von maximal 45 Grad nach oben bis zu maximal 110 Grad nach unten und lässt sich über den Steuerungsknopf bedienen. Der Handgriff ist ebenfalls um bis zu 45 Grad verstellbar. Der automatische Ausgleichs-Drehwinkel beträgt 125 Grad von links nach rechts.

Der Stabilisator lässt sich auch an Helmen befestigen oder kann einfach in der Hand gehalten werden. In drei Sekunden ist das Gerät bereit und im Handumdrehen in Position – so verpasst man nie mehr spektakuläre Videoaufnahmen. Der Rollei eGimbal G1 wird über einen GoPro-Akku mit Strom versorgt und hat so eine Laufzeit von bis zu 75 Minuten.

Preis und Verfügbarkeit
Geeignet ist der Rollei eGimbal G1 für die Kameramodelle GoPro Hero 3 und Hero 3+ und ist ab Anfang September für einen Preis von 329 Euro im Handel erhältlich. Weitere Informationen finden Öffnet externen Link in neuem Fensterhier