Kurz und gut

Neue Stativbeine für Novoflex TrioPod und QuadroPod

Neue Stativbeine für Novoflex TrioPod und QuadroPod

Neue Stativbeine für Novoflex TrioPod und QuadroPod Foto: Novoflex

Mit der Markteinführung der modularen Stativsysteme TrioPod (drei Stativbeine) und QuadroPod (vier Stativbeine) hat Novoflex die Stativtechnik neu definiert. Das Baukastensystem beider Stative mit der Möglichkeit unterschiedliche Beinsegmente oder auch Wanderstöcke als Stativbeine einzusetzen, gestattet einen noch flexibleren und individuelleren Einsatz. Jetzt bringt die Memminger Ideenschmiede drei neue, kürzere Beintypen auf den Markt, die sich noch kompakter transportieren lassen.

Bei der Konzeption der neuen Beine wurde ein besonderes Augenmerk auf ein geringes Packmaß bei gleichzeitig hoher Stabilität gelegt. Folgende Ausführungen stehen ab sofort zur Verfügung:
• Das Bein QLEG A2844 besteht aus Aluminium und hat vier Segmente. Es ist zusammen geschoben 42,5 cm und auseinander gezogen 130 cm lang. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 49,– Euro, bzw. 169,– Euro im 4er Set für
das QuadroPod.

• Das Bein QLEG C2844 hat die gleichen Maße wie das QLEG A2844, ist jedoch aus Carbon gefertigt. Die UVPs liegen bei 99,– Euro bzw. 369,– Euro im 4er Set.

• Noch kompakter ist das QLEG C2253, dessen fünf Segmente aus Carbon bestehen. Zusammen geschoben ist das Bein nur 30 cm und auseinander gezogen 108 cm lang. Der UVP beträgt 69,– Euro.

Mit den kurzen Beinlängen richtet sich das Unternehmen speziell an Outdoor- und Reisefotografen, die auf eine kompakte Ausrüstung und geringes Gewicht Wert legen. Mit den neuen Beinen stehen nun insgesamt neun verschiedene Ausführungen zur Verfügung.

Alle Beinsegmente verfügen über einen herausschraubbaren Spike, der sich unter einer Gummikappe am Beinende befindet und lassen sich zudem als Einbeinstativ verwenden. Weitere Informationen Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.