Pocket Cinema Camera für nur 495 US-Dollar

Blackmagic Design kündigt Sommerschnäppchen an

Blackmagic Design kündigt Sommerschnäppchen an

Blackmagic Design kündigt Sommerschnäppchen an: Pocket Cinema Camera nur 495 US-Dollar Foto Blackmagic Design

Blackmagic Design hat ein Sommerschnäppchen von nur 495 US-Dollar für die Blackmagic Pocket Cinema Camera bekannt gegeben. Im Vergleich zum regulären, empfohlenen Einzelhandelspreis in Höhe von 995 US-Dollar bietet dieses Sommerschnäppchen ein exzellentes Preis-Leistungsverhältnis. Dieser Sonderpreis gilt aufgrund begrenzter Verfügbarkeit nur solange der Vorrat reicht und geht danach wieder auf den normalen, empfohlenen Einzelhandelspreis von 995 US-Dollar zurück.

Seit ihrer Markteinführung ist die Blackmagic Pocket Cinema Camera in Tausenden  Independent-Films, Fernsehwerbungen und Musikvideos eingesetzt worden sowie überall da, wo Filmemacher eine hochwertige Digitalfilmkamera in einem klitzekleinen, leicht zu verbergenden Format brauchen.

Die Blackmagic Pocket Cinema Camera bietet starke Leistungsmerkmale wie einen 1080HD-Sensor im Super-16-Filmformat, einen mit 13 Blendenstufen extrem breiten Dynamikumfang, einen integrierten SD-Kartenrekorder zur Aufzeichnung in Apple ProRes und verlustfreiem CinemaDNG RAW sowie einen aktiven Micro-Four-Thirds-Objektivanschluss – alles attraktiv in einem Kompaktdesign verpackt.

Aufgrund der minimalen Baumaße der Blackmagic Pocket Cinema Camera lässt sie sich in mehr Situationen einsetzen, als mit einer größeren Kamera praktikabel wäre. Dieser Winzling von Kamera ermöglicht sogar das Filmen an Drehorten, wo dies mit einer größeren Kamera gefährlich wäre. Die mit dieser Kamera erzielte filmische Optik ermöglicht sogar das Drehen von persönlichem Videomaterial mit dem Flair und der Kreativität eines Spielfilms!

Im Gegensatz zu gängigen Videokameras ist die Blackmagic Pocket Cinema Camera eine echte digitale Kinokamera, da sie unter anderem mit einem Sensor bestückt ist, der einen enorm breiten Dynamikumfang von 13 Blendenstufen meistert, was Aufnahmen in einer mit Spielfilmen assoziierten Qualität erlaubt. In der Fernsehbranche ist der Trugschluss verbreitet, dass mit einer höheren Auflösung auch eine bessere Qualität einhergeht. Die meisten Kameras produzieren Bilder im „Video-Look" mit abgeschnittenen Highlights und Schwarzwerten, was die wiedergegebenen Feinheiten reduziert. Der breite Dynamikumfang der Blackmagic Pocket Cinema Camera behebt dieses Problem und liefert eine Filmqualität mit einer dramatisch höheren Fülle der beibehaltenen Feinheiten in den Weiß- und Schwarzbereichen des Bildes. Nach erfolgtem Dreh kann das Bild mit DaVinci Resolve Lite 11, der Applikation für Farbkorrektur und Online-Editing, unter vorteilhaftem Einsatz dieses zusätzlichen Detailreichtums angepasst werden.

Um Schäden zu eliminieren, die infolge der niedrigen Bit-Tiefen und hohen Kompressionsraten bei der Videospeicherung entstehen, ist die Blackmagic Pocket Cinema Camera mit einem bedienfreundlichen SD-Kartenrekorder ausgestattet. Dieser erlaubt die Aufzeichnung des vollen Dynamikumfangs des Sensors im professionellen ProRes-422-(HQ)-Format ebenso wie im verlustfrei komprimierten CinemaDNG-Format in Log RAW mit 12-Bit-Quantisierung. Es handelt sich dabei um Dateien offenen Standards, die auch highendige Videosoftwareprodukte lesen können.

Die Hauptmerkmale der Blackmagic Pocket Cinema Camera
- Hochauflösender 1080HD-Sensor im Super-16-Format mit überlegener Erfassung von Bilddetails.
- Der mit 13 Blendenstufen sehr breite Dynamikumfang ermöglicht die Erfassung von  mehr Einzelheiten für einen Kinofilm-Look.
- Kompatibel mit extrem hochwertigen Micro-Four-Thirds-Objektiven. Kompatibel mit anderen Anschlusselementen über gebräuchliche Adapter von Drittherstellern wie PL-Mounts und Super-16-Kinoobjektive.
- Der eingebaute SD-Kartenrekorder ermöglicht die Aufzeichnung über lange Zeiträume mit einfach handhabbaren Medien.
- Offene Dateiformate kompatibel mit gängiger NLE-Software wie ProRes 422 (HQ) und verlustfreies CinemaDNG im RAW-Format mit 12-Bit-Quantisierung. Keine herstellerspezifischen Dateiformate.
- Standardanschlüsse einschließlich Stereo-Miniklinken-Eingang (Mic-/Line-Pegel) für Audio, Micro-HDMI-Ausgang für die Bildkontrolle mit eingeblendeter Grafikanzeige des Kamerastatus, Minibuchse für Kopfhörer, LANC-Fernbedienung und 12-V-DC-Stromanschluss.
- Integriertes LCD für die Kameraeinstellung über bedienerfreundliche Menüs.
Unterstützt die Erfassung in 1080HD-Auflösung mit Bildraten von 23,98 / 24 / 25 / 29,97 und 30 fps.
- Kompatibel mit der Farbkorrektursoftware DaVinci Resolve Lite.
 
Verfügbarkeit und Preis
Ab jetzt bis zum 31. August 2014 und solange der Vorrat reicht gibt es die Blackmagic Pocket Cinema Camera für 495 US-Dollar bei Blackmagic Design Resellern auf der ganzen Welt.