KinoKabaret Berlin 2014

Kocht Euren eigenen Kurzfilm in 2 x 3 Tagen!


Kocht Euren eigenen Kurzfilm in 2 x 3 Tagen!


Europas größte Filmwerkstatt öffnet ihre Küchentüren vom 30. August bis 7. September 2014 in  Friedrichshain-Kreuzberg. Foto: Kinoberlino

Europas größte Filmwerkstatt öffnet ihre Küchentüren vom 30. August bis 7. September 2014 in Berlin-Friedrichshain/Kreuzberg. Nach bewährtem Rezept fügen sich alle Zutaten für die Kreation köstlicher Kurzfilme unter Zeitdruck zusammen. Sie werden von den jungen Regietalenten ordentlich umgerührt. Ein Bankett am Gartengrill zum Bergfest erneuert die Kraftreserven.
 
Anmelden dürfen sich alle Volljährigen, die darauf Lust haben und sich am Medium Autorenfilm üben wollen. Dazu zählen die Bereiche Drehbuch, Produktion, Schnitt, Ton und Kamera ebenso wie Schauspiel, Musik, Animation, Ausstattung und Maske. Englisch und Deutsch sind die Festivalsprachen. 20 Nationen beteiligen sich jährlich, wodurch das Ferienlagergefühl entsteht.
 
Garniert hat das KinoBerlino-Organisationsteam die Veranstaltung mit wertvollen Seminaren und Workshops unter der Leitung erfolgreicher Chefköche aus den Sparten Kamera, Regie, Schnitt, Schauspieltraining und Festivaldistribution. Party inklusive.
 
Das Öffnet externen Link in neuem FensterAnmeldeformular sollte bis 15. August online ausgefüllt werden.
Die Kurzfilme werden nach der Kinopremiere im Fernsehen ausgestrahlt und online verbreitet.

Der besondere Duft des Festivals entsteht aus Zusammenarbeit, Aufregung und Ambitionen der Film-Gourmets. Sie dürfen ihre Kochkünste mit der Unterstützung vieler Sponsoren ohne jeden Wettbewerbsdruck entwickeln. Darin liegt der Kern unseres Erfolges. Freie Kreative behalten ihre Urheberrechte. Zu gewinnen gibt es vor allem den würzigen Geschmack echter Erfahrung beim Filmen und das süße Rauschen des Applauses im Kino. Getreu dem Motto: Kollaboration statt Konkurrenz.
 
Der Spaß kostet pro Runde 20 Euro und beinhaltet gesunde Grundverpflegung ebenso wie freie Unterbringung für Anreisende bei den Berlinern, Zugang zum Schnittlabor und professionellen Tonstudio, gratis Filmtechnik-Ausleihe und ein Netzwerk aus über 10 000 aktiven Filmtalenten.
 
Im Jugendclub ELOK als Festivalzentrum (Nähe Ostkreuz) werden die Arbeiten in je zwei Runden produziert. Anschließend bekommt das Publikum sie frisch im Kino Moviemento Kreuzberg (Kottbusser Damm 22) am 2. und 6. September um 22 Uhr in zwei Kinosälen serviert. Guten Appetit!