Sony stellt 4K-Projektor mit 3D-Doppelprojektion vor

Der SRX-T423 ist flexibel in großflächigen kommerziellen Anwendungen einsetzbar

Der SRX-T423 ist flexibel in großflächigen kommerziellen Anwendungen einsetzbar

Das kontrast- und lichtstarke Modell SRX-T423 ist flexibel in großflächigen kommerziellen Anwendungen einsetzbar Foto: Sony

Der neue professionelle 4K-SXRD-Projektor von Sony liefert mit 23.000 Center-Lumen und bis zu 30.000 Lumen im höchsten Helligkeitsmodus die bislang stärkste Leuchtkraft aller Sony-Projektoren. Das 3D-Doppelprojektionssystem SRX-T423 lässt sich einfach installieren und eignet sich ideal für Entertainment-Anwendungen, Auditorien, Simulationen, Museen oder Planetarien.

Der Projektor mit 4K-Auflösung (4.096 x 2.160) wartet mit mehr als der doppelten Lichteffizienz als andere 3D-Systeme auf dem Markt auf und erreicht eine 3D-Helligkeit von 40.000 Lumen im Doppelprojektionsmodus - und das bei einem Kontrastverhältnis von 3.000:1.

Der neue Projektor ist leicht zu bedienen und ist äußerst wartungsfreundlich. Der SRX-T423 kann auch mit Objektiven aus anderen Modellen der SRX-Reihe genutzt werden. Darüber hinaus unterstützt das Gerät einen vertikalen Neigungswinkel von +/- 30 Grad und ist damit perfekt für Dome-Konfigurationen geeignet.

Mit mehr als 8,8 Millionen Pixeln liefert der SXRD-Projektor eine Auflösung, die mehr als viermal so hoch ist wie die aktueller High-Definition-Fernseher für den Endkundenmarkt. Die 4K-Technologie von Sony kommt weltweit für eine Vielzahl kommerzieller Anwendungen in Einsatz, darunter Computervisualisierungen, Ausstellungen zum  Planetarien und Museen, Kontrollzentren, Simulationen und Anwendungen in der Forschung, Bildung oder Verteidigung.

Der Projektor SRX-T423 ist voraussichtlich ab September verfügbar.

Weitere Informationen finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.