Sony bringt erschwinglichen PXW-X160 Camcorder

 heraus

Der neue XDCAM-Camcorder eignet sich für Nachrichten, Dokumentationen und Events



Der neue XDCAM-Camcorder eignet sich für Nachrichten, Dokumentationen und Events



Der neue 1/3“-3-CMOS-Festspeicher-Camcorder eignet sich ideal für Nachrichten, Dokumentationen und Events Foto: Sony

Sony erweitert sein XDCAM-Portfolio: PXW-X160 heißt die jüngste Ergänzung der professionellen Camcorder-Reihe und verfügt über drei 1/3“-Full-HD-Exmor-CMOS-Sensoren sowie ein neu entwickeltes 26-mm-Weitwinkel-G-Objektiv mit 25-fachem optischem Zoom. Aufnahmen in XAVC Intra und Long GOP ermöglichen eine 10-Bit-Abtastung für High-Definition-Aufnahmen mit ausdrucksstarken Farben. Das Modell nimmt im Format MPEG HD422 (50 Mbit/s) auf, welches besonders bei Fernsehsendern und Produktionsfirmen stark verbreitet ist. Der Camcorder unterstützt zudem MPEG HD420 (35 Mbit/s), AVCHD und DV-Formate.



Mit speziellen Funktionen für Nachrichten, Dokumentationen und Events hat Sony den Camcorder gezielt für Sendeanstalten, Produktionshäuser sowie Image- und Eventfilmer entwickelt. Der PXW-X160 ist Nachfolger der etablierten Camcorder HXR-NX5E und PMW-150 von Sony. Im Vergleich zum bereits vorgestellten PXW-X180 wurde beim PXW-X160 auf Funktionen wie WLAN, NFC oder GPS verzichtet. Dadurch kann Sony den Camcorder zu einem geringeren Preis anbieten, ohne Kompromisse bei der eigentlichen Leistung einzugehen.



Neu entwickeltes 26-mm-Weitwinkel-G-Objektiv mit 25-fachem optischen Zoom


Das neue Objektiv bietet die bewährte Qualität der G-Objektive von Sony, einen Weitwinkel von 26 mm sowie einen 25-fachen Zoombereich (35-mm-Äquivalent: 26 mm bis 650 mm) - für die meisten Drehsituationen ist dies absolut ausreichend. Unabhängige manuelle Zoom- und Fokusringe mit Anschlag und eine Blendenkontrolle liefert Sony mit. Über einen Schiebemechanismus kann der Anwender am Fokusring leicht zwischen automatischer und manueller Fokussierung umschalten.



Moderner Bildsensor, Bildprozessor und das Objektiv sorgen für herausragende Bildqualität


Das Exmor-3-CMOS-Sensorsystem von Sony verfügt über separate 1/3“-CMOS-Bildsensoren für die roten, blauen und grünen Farbkanäle, die jeweils mit 2,07 effektiven Megapixel (16:9) aufwarten. Das Ergebnis: Eine extrem hohe Auflösung, Empfindlichkeit und eine daraus resultierende exzellente Farbwiedergabe. Der fortschrittliche Bildprozessor mit Rauschunterdrückung und Verzerrungsausgleich sorgt für eine hochwertige Wiedergabe von Details und Strukturen. Die Einstellungsmöglichkeiten für die Bildqualität stehen auch High-End-Broadcast-Camcordern in nichts nach.



Kompatibel mit XAVC und vielen anderen Aufnahmeformaten


Außer XAVC Intra/Long GOP nimmt der PXW-X160 auch in MPEG-2, AVCHD und DV-Formaten auf. Für die XAVC-Aufnahme wird das MXF-Dateiformat verwendet, das die Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080) in MPEG-4 AVC/H.264 effizient komprimiert. Die 10-Bit-Bildabtastung erfolgt im Verhältnis 4:2:2 mit einer Intra-Frame-Kompressionsrate von 112 Mbit/s oder einer hocheffizienten Long-GOP-Kompressionsrate von 50 Mbit/s, 35 Mbit/s oder 25 Mbit/s.



Unterstützung von SxS-, XQD-, und SD-Speicherkarten sowie Memory Sticks


Dank zweier SxS-Kartensteckplätze, mit denen Medien schnell gelesen und beschrieben werden können, eignet sich der PXW-X160 für viele unterschiedliche Workflows. Ein XQD- und ein SD-Kartenadapter ermöglichen jeweils die Aufnahme auf XQD- bzw. SD-Karten. Damit können Anwender auch bei langen Einsätzen kosteneffizient arbeiten.
 


Verstellbarer ND-Filter


Der PXW-X160 ist der erste professionelle Camcorder von Sony, der über einen kontinuierlich verstellbaren ND-Filter verfügt. Ein neues System zur elektronischen Steuerung der Dichte sorgt dafür, dass der Filter über ein Rädchen kontinuierlich von 1/4 ND bis 1/128 ND eingestellt werden kann. Zusammen mit den Einstellungen für Blende und Shutter-Geschwindigkeit, die Tiefenschärfe und Helligkeit festlegen, können Anwender mit dem Filter beispielsweise Slow Shutter auch bei hellem Licht verwenden. Anwendern, die eine konventionelle ND-Bedienung favorisieren, bietet der Camcorder eine duale ND-Filtersteuerung. Diese verfügt sowohl über die kontinuierliche elektronische Einstellung als auch den Standardschalter für vier Positionen.

3,5“-LCD-Panel und 0,5“-OLED-Sucher


Die PXW-X160 ist mit einem 3,5“-QHD-LCD-Panel (960 x 540 x RGB, 16:9) ausgestattet, das unter allen Lichtbedingungen gut erkennbar bleibt. Beide Modelle verfügen zudem über einen 0,5“-OLED-Sucher (1.024 x 768 x RGB, 3:4). Die hohe Auflösung erleichtert die präzise, manuelle Fokussierung. Im Gegensatz zu LCOS-Geräten werden Farben einheitlich angezeigt und der Sehkomfort ist erheblich höher.

Multi-Interface-Zubehörschuh (MI)


Das am Multi-Interface-Zubehörschuh angebrachte, kompatible Zubehör kann über die PXW-X160 gesteuert werden. Auf diese Weise können Anwender beispielsweise die HVL-LBPC-Videoleuchte über den Camcorder ein- und ausschalten. Strom- und Audioanschlüsse für den Funkmikrofonempfänger UWP-D11 oder UWP-D12 befinden sich ebenfalls am MI-Schuh. Dadurch können Anwender getrost auf zusätzliche Akkus oder Kabel verzichten.