„Winter Sleep“ gewinnt in Cannes die Goldene Palme



Der Regisseur Nuri Bilge Ceylan erzählt vor allem über eine beeindruckende Ästhetik



Der Regisseur Nuri Bilge Ceylan erzählt vor allem über eine beeindruckende Ästhetik



Die natürlichen Farben in den beeindruckenden Landschaftsaufnahmen Anatoliens überzeugten Regisseur Ceylan. Foto: Sony

Die Goldene Palme für den besten Film bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspiele in Cannes ging an den türkischen Film „Winter Sleep“ (Originaltitel: „Kis Uykusu“). Kameramann Gökhan Tiryaki fing die besondere Atmosphäre der Geschichte und anatolischen Landschaft mit einer Sony CineAlta F65 ein.


Das dreistündige Drama erzählt ein mitreißendes Märchen über eine Familie, die in den verschneiten Bergen von Kappadokien (Türkei) ein Hotel führt. 

Majestätisch fotografierte Bildkompositionen und lange Einstellungen - Ceylans filmische Handschrift kommt auch bei diesem Film wieder voll zum Tragen. Weniger die vordergründige Handlung, als vielmehr die ästhetische Bildsprache spielt in den Werken des international bekannten Regisseurs die Hauptrolle. Das machte die sorgfältige Auswahl der Kamera auch bei „Winter Sleep“ besonders wichtig. Für den preisgekrönten Film fiel Ceylans Entscheidung auf die CineAlta F65 von Sony.

Der Film „Winterschlaf“ ist seit Mai 2014 deutschlandweit in den Kinos.