Kostenloses Firmware-Upgrade für GY-HM6x0-Camcorder

Höhere Qualität - verbesserte Ausstattung - erweiterte Streaming-Funktionen

Höhere Qualität - verbesserte Ausstattung - erweiterte Streaming-Funktionen

Kostenloses Firmware-Upgrade für GY-HM6x0-Camcorder Foto: JVC

Für die ProHD-Handheld-Camcorder GY-HM600 und GY-HM650 bietet JVC ein kostenloses Firmware-Upgrade (V3.0) an. Die drei wichtigsten Neuerungen der Öffnet externen Link in neuem Fensterhier downloadbaren Software sind:
- Aufnahmen in 1080p mit 50Mbit/s, "Extreme High Quality"-Modus (XHQ), d. h. nahezu verlustfreie H.264-Aufzeichnung mit 50 Mbit/s (beide Camcorder)
- verbessertes Autofokus-System mit Bereichsselektierung (beide Camcorder)
- erweiterte Streaming-Funktionen mit ZIXI-Übertragungstechnologie und zusätzliche Bitraten in verschiedenen Auflösungen (GY-HM650)

Mit dem von JVC kostenlos zur Verfügung gestellten Firmware-Release 3.0 erhalten die Nutzer der GY-HM6x0-Camcorderserie nicht nur interessante neue Funktionen, sondern können auch erhebliche Performance-Verbesserungen von ihrem Camcorder erwarten.

Die Features der neuen Firmware im Einzelnen
Das Highlight ist die deutliche Steigerung der Bildqualität durch die nun mögliche Aufzeichnung in 1080p mit 50Mbit/s mit der hocheffizienten H.264-Signalkodierung, die durchweg bessere Ergebnisse als eine vergleichbare MPEG-Kodierung liefert. Ein kostensparender Nebeneffekt dabei: Der Anwender muss noch nicht einmal auf teure Spezial-Datenspeicher zurückgreifen, sondern kann weiterhin Standard-SDHC/SDXC-Speicherkarten (Class 6/10) zur Aufzeichnung nutzen.

Das neue, flexibel nutzbare Autofokus-System erhöht vor allem den Bedienungskomfort. Der Anwender kann jetzt die Autofokus-Reaktionszeit in drei Stufen - von langsam bis schnell - festlegen und somit der jeweiligen Aufnahmesituation (News, Sport, Portrait, Dokumentation etc.) bequem anpassen oder für eine kreative Bildgestaltung optimieren.
Ferner wurde die "Focus Assist"-Funktion, die ja normalerweise nur bei "Manuellem Fokus" eingesetzt wird, um die Option "AREA" erweitert. Damit kann der Anwender sehr schnell festlegen, ob sich das Autofokus-System an der Bildmitte oder am "Goldenen Schnitt"-Bereich - wahlweise rechts oder links - orientieren soll. Damit man sich nicht durch Menüs hangeln oder mit Bedienungstasten abmühen muss, erfolgt die Selektierung einfach durch leichtes Rechts/Links-Drehen des Fokusrings an der Optik. Die Funktion ist besonders hilfreich bei Portrait-Aufnahmen, Hochzeiten und in Situationen, wo eine bestimmte Bildkomposition erreicht werden soll, jedoch kaum Zeit für Proben ist.

Benutzer des GY-HM650 können sich auf folgende IP-Erweiterungen freuen.
Das Firmware-Update bietet zusätzliche Bitraten, nämlich von 200kbps bis 8Mbps in verschiedenen Auflösungen. Dadurch ist es möglich, den Camcorder sogar an Satelliten-Telefonen zu betreiben und so eine Live-Übertragung selbst in extremen Situationen durchzuführen.
Außerdem wurden zwei weitere Streaming-Protokolle hinzugefügt, nämlich RTSP und ZIXI. Letzteres ermöglicht die Nutzung des ZIXI Cloud-Service, wobei sich dabei je nach Protokoll die Bitraten und Auflösungen unterscheiden.
Durch die Implementierung der neuen Advanced Streaming Technology (AST) von ZIXI verfügt die 3.0-Software-Version des GY-HM650 über eine inhaltsabhängige Fehlerkorrektur und eine effiziente Bandbreitenanpassung. Die JVC eigene "Stream Confidence"-Funktion ist jetzt ebenfalls an Bord. Diese liefert in Echtzeit Informationen zur Signalqualität und dem Streaming-Status. Selbst bei geringen Bitraten ab 256kbps und bis 3Mbps maximieren die von ZIXI entwickelten Algorithmen den Datendurchsatz. Dadurch ist auch unter schwierigen Bedingungen eine zuverlässige Übertragung realisierbar. Die fortschrittliche Fehlerkorrektur berücksichtigt bei ihren Optimierungsmaßnahmen die Videoinhalte und kann so die Paketverluste beim Datentransfer um bis zu 30% verringern (nur bei Verwendung des ZIXI-Protokolls).  

Zu den weiteren neuen Features der Firmware 3.0 gehören u. a. die Start/Stop-SDI-Trigger-Funktion, die zur Steuerung externer Aufnahme-Systeme dient. Auch die bereits jetzt schon sehr umfangreiche Palette der RCU Kamerasteuerungsfunktionen mittels Web-Remote wurde erweitert. So lässt sich nun auch der Filetransfer per FTP ganz komfortabel über diese Web-Remote Plattform erledigen. Die Web-Remote Funktionen können per Smartphone, Tablet, PC oder Mac ohne spezielle Apps bedient werden.

Die ProHD-Handheld-Camcorder GY-HM600 und GY-HM650
Die kompakten ProHD-Handheld-Camcorder GY-HM600 und GY-HM650 sind für die elektronische Berichterstattung (ENG) vor Ort ausgelegt. Zu ihrer Ausstattung zählen ein integriertes Fujinon-Weitwinkelobjektiv mit motorbetriebenem 23-fach Zoom, manueller Fokussierung, Blendeneinstellringen, drei ND-Filtern und abnehmbarer Abdeckung. Beide Kameras erstellen HD- oder SD-Aufnahmen in zahlreichen Dateiformaten und können auf einer Speicherkarte in Full HD-Qualität aufzeichnen, während gleichzeitig auf einer zweiten Speicherkarte eine kleinere, webfreundliche Variante (1/4 der HD-Aufnahme) gesichert wird. Bestandteile der Audio-Ausstattung sind ein integriertes Stereo-Mikrofon, zwei XLR-Eingänge mit Phantomspeisung, ein Shotgun-Mikrofonhalter sowie ein Kopfhöreranschluss und ein separater Eingang für kabellose Mikrofon-Empfängermodule.