Schnell und mobil zum passenden Bild

Fotolia bringt App fürs iPad heraus

Fotolia bringt App fürs iPad heraus

Die intuitiv und modern gestaltete Anwendung beschleunigt kreative Prozesse und unterstreicht die Ausrichtung der Microstock-Agentur auf mobile Endgeräte Foto: Fotolia

Fotolia hat seine neue Applikation für das iPad veröffentlicht. Damit ist das Angebot von Europas größter Microstock-Agentur auf einer weiteren mobilen Plattform verfügbar. Mit der unterhaltsamen und intuitiven App können die Nutzer lizenzfreie Fotos, Illustrationen und Vektorgrafiken aus der mehr als 28 Millionen Dateien umfassenden Bilddatenbank von Fotolia suchen, kaufen und teilen – und das alles mit einem Klick und von überall aus.


Die Fotolia-iPad-App richtet sich in erster Linie an Kommunikationsdienstleister, Mediengestalter sowie Grafik-Designer. Durch ihr nutzerfreundliches Interface ermöglicht sie ein reibungsloses Auffinden, Auswählen und Herunterladen von Bildern, Illustrationen und Vektorgrafiken und beschleunigt somit kreative Prozesse.
Dank der praktischen und einladenden Anzeige von Suchergebnissen in Mosaikform bietet die App auch eine neue visuelle Erfahrung. Mit nur einem Klick sehen Nutzer die HD-Dateien im Vollbildmodus und können per Fingerbewegung schnell durch die Galerien scrollen. Das Info-Feld zu jedem Bild gibt einen Überblick über weitere Bilder dieser Serie, des Fotografen oder mit demselben Suchbegriff. Hier lassen sich auch verschiedene Keywords eingeben, um eine neue Suche zu starten.


Intuitives und modernes Design
Die ausgereifte Suchmaschinen-Technik der App erlaubt es Nutzern, Suchergebnisse nach Preis, Dateityp (Foto, Illustration, Vektorgrafik) und Kollektion (Standard Collection, Instant Collection) zu filtern und sich auch Panoramabilder anzeigen zu lassen. Darüber hinaus können Anwender der App eine unbegrenzte Menge an Bildern in persönlichen Galerien ablegen, sie via E-Mail oder über soziale Netzwerke (Facebook, Twitter) teilen oder sie direkt auf das iPad oder in ihren Dropbox-Account herunterladen. „Die besten Apps sind diejenigen, deren Anwendung Spaß macht“, sagt Oleg Tscheltzoff, CEO und Mitgründer von Fotolia. „Wir finden es wichtig, unseren Kunden einen zuverlässigen Service zur Verfügung zu stellen. Sie sollen Fotolia als vertrauensvollen Partner wahrnehmen, der ihnen die passenden Bilder für ihre Ideen liefert – und das jederzeit und an jedem Ort. Mit dem intuitiven und modernen Design macht unsere App nicht nur Spaß, sondern ist zugleich auch sehr nützlich.“


Zeitgemäße Antwort auf den Kundenbedarf
Die iPad-App ist ein zentraler Bestandteil von Fotolias-Wachstumsstrategie, die verstärkt auf Anwendungen für mobile Endgeräte wie iPhones und iPads setzt. So zählt die 2013 gestartete und speziell für Smartphone-Fotos entwickelte Instant Collection inzwischen über 30.000 aktive Nutzer. Die Fotolia Apps für mobile Plattformen erfüllen den wachsenden Bedarf nach schnellen, unmittelbaren und einfach auszuführenden Arbeitsprozessen.
„Unsere mobilen Anwendungen sind komplett intern, durch die Arbeit unseres Forschungs- und Entwicklungsteams in Frankreich, entstanden“, sagt Morgan David De Lossy, Direktor für Fotolias Mobil-Strategie. „Zusätzlich zu unserem bestehenden Entwicklungsteam von 20 Mitarbeitern haben wir im vergangenen Jahr sechs neue Entwickler eingestellt, um den Ausbau unserer Mobil-Strategie zu forcieren.“


Die Fotolia-App ist kompatibel mit iOS 7 und kann Öffnet externen Link in neuem Fensterhier kostenlos im App-Store heruntergeladen werden. Die Android-Version befindet sich zurzeit in der Entwicklung.