Neuer Sender für TV-Zuschauer

SPIEGEL.TV ab sofort über multithek empfangbar

SPIEGEL.TV ab sofort über multithek empfangbar

Neuer Sender für TV-Zuschauer: SPIEGEL.TV ab sofort über multithek empfangbar Foto: multithek

Mehr Nachrichten, Reportagen und Dokumentationen auf dem TV-Bildschirm: Das Programm von SPIEGEL.TV ist dank der multithek ab sofort via Antenne als zusätzlicher Fernsehsender, der über das Internet ausgespielt wird, in der Programmliste verfügbar. Freunde von hochwertigem Journalismus und interessanten Hintergrundgeschichten können sich somit über ein vielfältiges Angebot auf ihrem TV-Bildschirm freuen.
 
Das Themenspektrum von SPIEGEL.TV reicht von deutscher und internationaler Politik über Wirtschaft und Gesellschaft sowie Sport, Kultur und Unterhaltung bis hin zu historischen Dokumentationen. Das WebTV wird über das Internet rund um die Uhr ausgespielt und kann nach einem kurzen Programmsuchlauf bequem per Fernbedienung aus der DVB-T Senderliste des TV-Geräts aufgerufen werden. Der neue Kanal vereint damit die IP-basierte Ausspielung von Beiträgen in einem linearen Angebot. Werbung zwischen den Beiträgen erfolgt Ad-server-basiert. Mit diesem Ansatz verknüpft SPIEGEL.TV  Online und Broadcast als 24/7-TV-Sender. Auch On-Demand-Inhalte sind per Knopfdruck verfügbar: die attraktive SPIEGEL.TV-App erreichen die Nutzer über den Red-Button.
 
Die multithek erweitert die Fernsehvielfalt von DVB-T- und Satellit-Zuschauern und bietet Wunschfernsehen zur Wunschzeit. Durch zahlreiche Applikationen und TV-Sender ist beste Unterhaltung und Information für die ganze Familie garantiert. Um die vielfältigen Dienste zu nutzen, einfach den Fernseher mit dem Internet verbinden und die multithek per Knopfdruck aus der Senderliste auswählen. Die technischen Voraussetzungen sind ein HbbTV-fähiges TV-Gerät, sowie ein mindestens 2 MBit/s schneller Internetzugang. Aktuell ist die multithek via DVB-T in dreizehn großen deutschen Ballungsgebieten – Berlin, Hamburg, Saarbrücken, Rhein/Main, Hannover, Braunschweig, Stuttgart, München, Nürnberg, Bremen, Lübeck, Kiel und Nordrhein-Westfalen – sowie deutschlandweit über Astra 19,2° Ost Transponder 113 kostenlos verfügbar.