Standhafte Alleskönner für unterwegs

Die neuen Rollei-Stative C5i-II und CT-5C

Die neuen Rollei-Stative C5i-II und CT-5C

Standhafte Alleskönner für unterwegs: die neuen Rollei-Stative C5i-II und CT-5C Foto: Rollei

Rollei Fotopro präsentiert mit den Stativen C5i-II und CT-5C die weiterentwickelten Auflagen bisheriger Erfolgsmodelle. Das Carbon-Stativ CT-5C und das Aluminium-Stativ C5i-II sind leichte Multitalente, die sich auch zu Einbein-Stativen umbauen lassen. Beim Rollei CT-5C lag der Hauptfokus auf dem Gewicht. Durch Stativrohre aus 100 Prozent Carbon garantiert es mit etwas unter 1500 Gramm ein hervorragendes Transportgewicht und eignet sich daher gut für Reisen und Outdooraktivitäten. Das Modell ist ein echter Alleskönner, da es sowohl zum Einbeinstativ umgebaut werden kann, als auch durch Austausch der abschraubbaren Beine als Tischstativ verwendbar ist. Die Arbeitshöhe kann daher von 20 Zentimeter bis 157,5 Zentimeter variiert werden. Das Packmaß beträgt 43 Zentimeter. Im Stativkopf befindet sich eine eingebaute Wasserwaage. Das Rollei CT-5C inklusive Rollei 52Q Panorama-Kugelkopf ist ab Ende April für 469,98 Euro im Handel erhältlich und wird mit einer flexibel einsetzbaren Stativtasche geliefert. Weitere Informationen zum CT-5C finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier


Das Rollei C5i-II besteht aus einer Aluminium-Magensium-Konstruktion. Die Arbeitshöhe des vielfältig einsetzbaren Stativs ist zwischen 23,8 Zentimeter und 159,3 Zentimeter variierbar, das Packmaß beträgt 44,5 Zentimeter und es wiegt 1800 Gramm. An einem um 360 Grad drehbaren Mittelsäulenhaken kann zusätzliches Gewicht befestigt werden, um die Standfestigkeit weiter zu erhöhen. Durch die Schnellwechselplatte ist ein Kamerawechsel einfach und zügig möglich. Das Stativ kommt inklusive Panorama-Kugelkopf T-3S mit drei eingebauten Wasserwaagen zur horizontalen und vertikalen Ausrichtung und eignet sich mit 15 Kilo Traglast auch für den Einsatz von Kamera-Schwergewichten. Stativ und Kugelkopf gibt es in den Farben Titan, Gold, Orange und Blau zusammen mit einer Stativtasche ab Ende April für 219,98 Euro im Handel. Weitere Informationen zum C5i-II finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier


Beide Stative verfügen über einen Stativkopf für professionelle Anwendungen. Die jeweils drehbare und durch eine Säulenbremse arretierbare Mittelsäule ist ein großer Vorteil zum Beispiel für die Makrofotografie. Durch handliche Schnellklemmen lässt sich sowohl beim CT-5C als auch beim C5i-II die Beinlänge fixieren. Rutschfeste Schaumstoffgriffe an den Stativbeinen sorgen dafür, dass auch bei Kälte das Aufstellen kein Problem darstellt und bieten einen sicheren Griff. Sowohl mit dem Carbon- als auch mit dem Aluminium-Stativ ist jeder Fotograf für einen Einsatz im Freien gerüstet.