Video-Sticker schnell erstellen

Anleitungsvideos und passenden QR-Code erstellen

Anleitungsvideos und passenden QR-Code erstellen

Video-Sticker schnell erstellen Foto: TechSmith

QR-Codes findet man heute an jeder Ecke: Sie sind einfache Hilfsmittel, um über Smartphones oder Tablets schnell an weiterführende Informationen zu gelangen, ohne lange im Web suchen zu müssen. Besonders nützlich sind etwa QR-Codes, die zu einem kleinen Anleitungsvideo führen. Wie einfach es ist, solche Sticker und das dazugehörige Video-Tutorial zu erstellen, zeigt die folgende Anleitung:
 
1. Aufnahme des Videos:
Erstellen Sie ein kurzes Tutorial mit der Kamera Ihres Smartphones oder Tablets. Sofern das Video nachbearbeitet werden soll, kann es mit der Bearbeitungssoftware Öffnet externen Link in neuem FensterCamtasia etwa noch geschnitten oder durch Pfeile, Texterklärungen oder eine Nachvertonung ergänzt werden. Über die kostenfreie App Öffnet externen Link in neuem FensterTechSmith Fuse, kann das Video vom Smartphone an Camtasia übermittelt werden.

2. Video Upload
Das fertige Video kann mit wenigen Klicks direkt aus Camtasia ins Internet gestellt werden, etwa auf YouTube oder bei dem kostenfreien Hostingservice Öffnet externen Link in neuem FensterScreencast.com von TechSmith hochgeladen werden.

3. QR-Code erstellen
Mit QR-Code-Designern wie Öffnet externen Link in neuem FensterQRStuff oder Öffnet externen Link in neuem FensterKaywa lässt sich aus dem Videolink in Sekunden ein QR-Code erstellen. Diesen kann man entweder sofort ausdrucken oder mit einem Screenshot-Tool wie Öffnet externen Link in neuem FensterSnagit abfotografieren und speichern.

4. Sticker platzieren
Bringen Sie den ausgedruckten QR-Code sichtbar am jeweiligen Gerät an, das erklärt werden soll, und seien Sie auf die Reaktionen Ihrer Kollegeninnen gespannt, wenn sie den QR-Code einscannen und sich die Anleitungen ansehen.
Hintergrund: Im Büro können die Video-Sticker etwa dabei helfen, die Bedienung des Druckers, Scanners oder auch der Espresso-Maschine zu erklären. Als Sticker auf das jeweilige Gerät geklebt, fallen sie dem Nutzer sofort ins Auge. Mit dem Smartphone eingescannt, kann man die Anleitung direkt ansehen - also genau dann, wenn sie gebraucht wird.