Vom Bild zur Einstellung

Grundlagen der Filmgestaltung (1)

Goldener Schnitt Quelle: Horst Blum

Das stehende Bild einer Fotografie wird zuerst als Ganzes wahrgenommen. Bei längerer und näherer Betrachtung, vielleicht mit Hilfe eines Vergrößerungsglases, lassen sich Einzelheiten erkennen. Bei einer Gruppenaufnahme unterscheiden wir nach und nach einzelne Personen.

Einstellungen. Bei der Filmaufnahme sollte das, was beim Betrachten eines Fotos geschieht, nachvollzogen werden. Wir schalten die Videokamera für die erste Aufnahme (Einstellung) ein und wieder aus. Dann gehen wir mit der Kamera näher heran, um einzelne Personen ins Bild zu nehmen. Wieder wird die Kamera eingeschaltet und wieder ausgeschaltet. In einer Folge von Einstellungen zeigen wir zuerst eine Gruppe von Personen, dann die einzelnen Personen. Dabei richtet sich die Einstellungslänge nach der Zeit, die der Zuschauer brauchen wird, um zu unterscheiden.

----

4 Seiten