Mieten statt kaufen

Adobe Premiere & Co.

Adobe Premiere & Co.

Mieten statt kaufen

Foto: Adobe

Adobe beschleunigt seinen Umstieg auf die Cloud und bietet die kürzlich erschienenen Updates und Innovationen exklusiv für Mitglieder der Adobe Creative Cloud an. Künftig sollen Adobe-Produkte der Creative Suite nur noch in einem Mietmodell angeboten. Zwar werden die aktuellen Creative Suite 6-Produkte weiterhin unterstützt und zum Kauf angeboten, das Unternehmen hat jedoch keine Pläne für weitere Versionen. Mit der Creative Cloud sollen laut Adobe Innovationen schneller vorangetrieben und dem Nutzer zur Verfügung gestellt werden. Was ist die Adobe Creative Cloud? Der mitgliedschaftsbasierter Service bietet den Nutzern unbegrenzten Zugang zu allen Adobe Creative Desktop-Anwendungen und ermöglicht, diese herunterzuladen und zu installieren. Mit der Creative Cloud-Mitgliedschaft haben die Nutzer ebenfalls Zugang zu Publishing-Diensten für die Veröffentlichung von Apps und Webseiten. Sie erhalten Speicherplatz in der Cloud, können jedes Gerät synchronisieren und bekommen neue Produkte und exklusive Updates. Premiere Pro kostet z. B. 24,59 Euro im Monat beim Abschluss eines Jahresvertrages. Vorher kann man den Dienst 30 Tage kostenlos testen.

http://tinyurl.com/aCloud