RICOH THETA Z1

360-Grad-Kamera filmt Videos in 4K

Die THETA Z1 ist Ricohs jüngstes Spitzenmodell der 360-Grad-Kamera-Serie mit 4K-Video-Funktion. Foto: Ricoh

Ricoh hat mit der THETA Z1 ihr jüngstes Spitzenmodell der 360-Grad-Kamera-Serie für vollsphärische Aufnahmen vorgestellt, das Videos in 4K aufzeichnet und Fotos mit 23 MP speichert.

In dem neuen Spitzenmodell der THETA-Serie werden neue optische und bildverarbeitende Technologien eingesetzt. So ist die THETA Z1 mit zwei 1,0 Zoll CMOS- Sensoren (je 1x pro Objektiv) mit „Backside Illumination“-Technologie ausgestattet, die jetzt 360-Grad-Vollsphären-Aufnahmen mit einer Auflösung von 23 Megapixel ermöglicht und damit die Bildqualität noch einmal deutlich verbessert.

Für die neue Objektiveinheit wurde die von RICOH entwickelte Tri-fold-Structure-Technologie verwendet, die trotz des großen Bildsensors das äußerst schlanke Design mit einer Tiefe von gerade mal 24 mm (ohne die Objektiveinheit) möglich macht. Daneben wurde die Lichtempfindlichkeit auf ISO 6400 erhöht, was die Aufnahmen bei Nacht und schlechten Lichtverhältnissen deutlich verbessert. Der Bildverarbeitungsalgorithmus wurde erneuert, um die Belichtungssteuerung und Auflösung weiter zu verbessern sowie das Bildrauschen zu reduzieren.

Für 360-Grad-Vollsphären Aufnahmen wird der Ausgleich des Dynamikbereichs (DR – Dynamic Range) jetzt automatisch vorgenommen, womit starke Kontraste der unterschiedlichen Bildbereiche  ausgeglichen  werden. Für verschiedene Aufnahmeanforderungen bietet die THETA Z1 unterschiedliche Motivprogramme, mit denen die Kamera für spezielle Motivsituationen automatisch die richtigen Einstellungen vornimmt.

360-Grad-Vollsphären Videos können in 4K-Qualität aufgenommen werden, wobei die neue 3-Achsen Rotations-Stabilisierung mögliche Verwacklungen während der Aufnahme reduziert. Außerdem wurden die Optionen der Belichtungseinstellung für Videos erweitert.

Darüber hinaus wurde auch die Bedienung der THETA Z1 deutlich verbessert. Im unteren Teil des Gehäuses wurde erstmals ein 0,93-Zoll Monitor mit OLED-Technologie integriert, auf dem wichtige Status-Informationen sofort abrufbar sind, wie etwa der Aufnahmemodus, verbleibende Akkuladung, die Anzahl der möglichen Aufnahmen, Blendenzahl und ISO-Empfindlichkeit. Mit der neuen Funktionstaste (Fn) kann die Anzeige von normaler Aufnahme auf Selbstauslöser-Aufnahme, 3 Plug-ins, ausgeschaltetem Licht oder den Ruhemodus umgeschaltet werden.

Zusätzlich zum standardmäßigen JPEG-Format können nun auch die Fotos als RAW-Dateien in der Kamera gespeichert werden, sodass eine professionellere Bildbearbeitung ermöglicht wird, wofür etwa auch das RICOH THETA Stitcher Plug-in für Photoshop, Light-room kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

Verfügbarkeit und Preis

Die RICOH THETA Z1 soll ab März 2019 erhältlich werden. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 999 Euro.