DOK.fest zu Gast im Neuen Maxim

BACK TO THE FATHERLAND

DOK.fest zu Gast im Neuen Maxim mit dem Film BACK TO THE FATHERLAND. Foto: DOK.fest München

Als Vorgeschmack auf das nächste Dokumentarfilmfestival im Mai können Münchner bei DOK.aroundtheclock, dem Ganzjahresprogramm des DOK.fest München, schon jetzt aktuelle Filmneuheiten entdecken und Festivalhighlights wiederentdecken. Den Anfang zu Jahresbeginn macht BACK TO THE FATHERLAND, Österreich, Deutschland, Israel 2017, Kat Rohrer, Gil Levanon, 77 Min.

BACK TO THE FATHERLAND

Gil und Kat sind Freunde seit College-Zeiten. Gil aus Israel ist die Enkelin eines Holocaust Überlebenden, Kat aus Österreich ist die Enkelin eines Nazi Offiziers. Trotz dieser biographischen Diskrepanz sind die beiden seit über 10 Jahren befreundet. In ihrem Bestreben, die Geschichte ihrer Familien zu überwinden, treffen sie Dan und Guy, zwei junge Israelis, die Israel verlassen haben, um in Österreich und Deutschland zu leben. Diese Entscheidung veränderte ihre Beziehung zu Großeltern und Familie nachhaltig. BACK TO THE FATHERLAND zeigt die dritte Generation bei ihrem Bemühen, sich eine Zukunft zu schaffen.
Mit anschließendem Filmgespräch
Donnerstag, 10. Januar 2019, 19.00 Uhr
Neues Maxim, Landshuter Allee 33
Weitere Informationen finden Sie hier.