Drehbuchhandwerk erlernen

Münchner Filmwerkstatt veranstaltet am kommenden Wochenende ein Seminar für Autoren

Teilenehmer/innen des STOFF.lab C 2018 mit Leiter Frank Raki und tierischem Seelsorger Ginger Foto: Münchner Filmwerkstatt

Erfahrene Autoren wissen es: Drehbücher zu schreiben erfordert nicht nur Kreativität, sondern auch solides Handwerk. Dieses Seminar will das Basiswissen für angehende Drehbuchautoren vermitteln und die Fähigkeiten fortgeschrittener Autoren, Lektoren, Producer und anderer Filmschaffender wieder auf frischen. 

Eine Geschichte ohne Struktur kann so verwirrend sein wie eine Metropole ohne Wegweiser. In diesem zweitägigen Seminar erfahren die Teilnehmer, wie sie den Zuschauer in den Bann ziehen und ihn durch die gewünschte Handlung führen. Es werden die Grundlagen filmischen Erzählens behandelt, das Drehbuchformat, sowie die wichtigsten Werkzeuge werden vorgestellt: Konfliktdramaturgie und Drei-Akt-Struktur, Heldenreise und Archetypen, horizontales und vertikales Erzählen, Spannung, Szenenbau, Charakterentwicklung und Dialogführung.

Erweitert wird das Programm durch vielfältige Informationen zum Berufsbild des Drehbuchautors, zum Verkauf von Filmstoffen und zu Präsentationsformen vom Pitch über das Exposé zum Treatment. Filmbeispiele und praktische Übungen runden das Seminar ab. 

Mit den Grundlagen des fiktionalen Erzählens aus diesem Seminar kann sich jeder Autor mit Elan seinem Drehbuch widmen und bekommt Ansatzpunkte an die Hand, um die ein oder andere Unsicherheit oder Schreibblockade überwinden zu können. 

Ihre Dozenten

Frank Raki arbeitete seit seinem Studium der Neuen deutschen Literatur und der Theaterwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München an über vierhundert Filmprojekten als Lektor, Drehbuchberater und Script Doctor. Genrestoffe und Adaptionsberatung sind seine Spezialität. Zu seinen Werken als Autor gehört der Eventfilm „Das Inferno – Flammen über Berlin“ und das Transmedia-Konzept „Vier Affen“, das 2015 mit dem Fritz-Gerlich-Preis ausgezeichnet wurde. Mehr Infos hier.

Christoph von Zastrow studierte Theaterwissenschaft, Betriebswirtschaft und Regie in München. Seit 1996 ist er als Dramaturg, Autor und Drehbuchautor tätig. Seit 2001 Dozent für Drehbuch und kreatives Schreiben, seit 2015 Tutor beim Nürnberger Autorenstipendium. Weitere Informationen finden Sie hier.

Überblick

Wann: 24. und 25. November 2018, 10-18 Uhr
Wo: afk tv, München
Dozent(en): Frank Raki und Christoph von Zastrow
Veranstalter: Münchner Filmwerkstatt e.V.
Teilnehmerbeitrag: 270 Euro
Anmeldung: hier