High-Speed-Videobearbeitung

Freecoms mSSD Celeritas soll über Thunderbolt 3 2800 MB/s transferieren

Die auf einem PCI-Express-Interface mit Thunderbolt 3-Anschluss basierende SSD mSSD Celeritas ermöglicht Kommunikation mit hohen Bandbreiten. Foto: Freecom

Freecom hat die Einführung eines Thunderbolt-3-Laufwerks bekannt gegeeben, des mSSD Celeritas. Es soll in der Lage sein, bis zu 2800 MB/s zu transferieren, eine bis zu 20 mal schnellere Datenübertragung als herkömmliche Festplattenlaufwerke ermöglichen. Das macht es zu einer interessanten Lösung für die Videobearbeitung. So benötigt man für die Datenübertragung von 500 GB auf ein herkömmliches Festplattenlaufwerk (bei Übertragungsraten von 100-150 MB/s) etwa über 60 Minuten. Ein SSD-Laufwerk (bei 450-500 MB/s) würde dies in ca. 16 Minuten bewerkstelligen, während man dank des mSSD-Laufwerks Celeritas (bei 2800 MB/s) lediglich rund 4 Minuten benötigt.

Mit Hilfe des verbauten Thunderbolt 3-Anschlusses lässt sich der Rechner mit einer Vielzahl an Peripheriegeräten verbinden. Ein Thunderbolt-Anschluss ist nicht nur schnell, sondern greift darüber hinaus auch auf den herkömmlichen USB-C-Anschluss zur Verbindung mit den meisten modernen Geräten zurück.

Das robuste, silberfarbige SSD-Gehäuse im Industriedesign bietet eine äußerst wirksame Wärmeableitung, um die elektronischen Komponenten auf einer optimalen Temperatur zu halten.  Mit einem Gewicht von 186 g sowie Abmessungen von 12,6 mm x 6,0 mm x 1,9 mm (L x B x H) lässt es sich bequem in der Tasche unterbringen und besticht darüber hinaus durch seine robuste Verarbeitung.

Verfügbarkeit und Preis

Die Freecom mSSD Celeritas 1 TB ist ab sofort für ca. 679 Euro (UVP) erhältlich. Das Gerät wird mit einer dreijährigen Herstellergarantie und unbegrenztem Helpdesk-Support ausgeliefert. Weitere Informationen finden Sie hier.