Winzige Speicherriesen

5 High-Definition-Speicherkartenkameras im Test

Quelle: Sony

Speicherkarten sind flexibler verwendbar als Bänder oder DVDs und können bis zu 32 GB Daten speichern. Dazu sind sie kompakter, robuster als jede Festplatte. Sind Flash-Speicher also die ideale Speicherlösung?

Nach dem Übergang von der analogen (Band-) Aufzeichnung zur digitalen Speicherung stehen Flash-Medien als die großen Gewinner da. Optische Medien wie DVD oder Blu-ray spielen bei Videoaufnahmen in Camcordern praktisch keine Rolle mehr bzw. haben im Fall von Blu-ray nie eine gespielt, auch wenn Hitachi den Versuch unternommen hat, solche Geräte im Markt zu platzieren. Auch die Festplatte als Kameraspeicher wird nur eine Übergangslösung sein. Auf den ersten Blick imponierend sind deren große Speicherkapazitäten. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis Speicherkarten hier aufschließen. Im Übrigen ist es für die Qualität der aufgezeichneten Bilder unerheblich, auf welchem Medium sie gespeichert werden – die Datensätze sind identisch.

----

2 Seiten