Panasonic 
LUMIX DC-TZ91

High-End Travelzoom mit Flex-LCD und 180-Grad-Klapp-Monitor

5-Achsen-Hybrid-OIS+ mit
 autom. Horizontausgleich Foto: Panasonic

Panasonic hat seine neue Travelzoom-Kamera LUMIX DC-TZ91 präsentiert. Im schlanken Gehäuse der TZ91 steckt ein leistungsstarkes 30x-Leica-Zoom (24 bis 720mm) mit 5-Achsen-Bildstabilisierung. Die TZ91 verfügt sowohl über einen elektronischen Sucher mit 1,2 Millionen Bildpunkten und Augensensor als auch über einen 7,5cm-Touchscreen-Monitor. Der Monitor lässt sich um bis zu 180 Grad nach oben klappen und eignet sich damit nicht nur für bequeme Bodenperspektiven, sondern auch perfekt für Selfies inklusive Aufnahmen für den eigenen 4K Video-Blog.

Im Selfie-Modus stehen zudem diverse Retusche-Werkzeuge, inklusive Schmal- bzw. Weichzeichner und Make-up Vorlagen, zur Verfügung, um den eigenen Fotos noch vor dem schnellen Upload in die sozialen Netzwerke den letzten Schliff zu verleihen. Für eine noch feinere Detailabbildung wurde die Auflösung der TZ91 gegenüber der TZ81 von 18,1 auf 20,3 Megapixel erhöht, was gleichzeitig für größere Qualitätsreserven bei Bildausschnitten oder großformatigen Ausdrucken sorgt.

4K-Foto- und Videofunktionen
Die LUMIX TZ91 ermöglicht die Aufnahme qualitativ hochwertiger 4K-Videos. Von den Stärken der 4K-Technologie profitieren jedoch auch Fotografen. So lässt sich mit der 4K-Fotofunktion im Handumdrehen der perfekte Moment aus einer 4K-Aufnahme mit 30 B/s separieren – zum Beispiel exakt den Bruchteil einer Sekunde, in dem die Finger bei einem Kopfsprung die Wasseroberfläche berühren. Abgespeichert wird das gewünschte Einzelbild als JPEG-Foto mit 8-Megapixel-Auflösung.

Eine weitere 4K-Funktion ist der Post Focus Modus. Dieser ermöglicht es, auch noch nach dem Auslösen die Schärfeebene eines Bildes zu bestimmen. Bei der Aufnahme in 4K-Auflösung ermittelt die Kamera bis zu 49 Schärfeebenen von nah bis fern. Der Nutzer kann anschließend am Touchscreen der Kamera den Bildbereich auswählen, der scharf gestellt werden soll, und das Bild mit der gewünschten Fokussierung mit 8-Megapixel-Auflösung im JPEG-Format abspeichern. Mit der Focus Stacking Funktion können darüber hinaus gleich mehrere Fokusebenen ausgewählt und nachträglich zu einem größeren Schärfebereich zusammengefügt werden. Auf diese Weise entstehen Schärfeeffekte, die im Standard-Aufnahmemodus nicht möglich sind.

Schnell bewegte Motive filmt die TZ91 im High-Speed-Video-Modus mit 100 Bildern pro Sekunde in HD Auflösung. Zusätzlich stehen für Videoaufnahmen eine Zeitraffer-Einstellung sowie Stop-Motion-Animationen zur Verfügung.

Verfügbarkeit und Preis
Die LUMIX TZ91 soll ab Juni 2017 in Schwarz und in Silber-Schwarz erhältlich werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 429 Euro.