Filmen unter Wasser

PowerVision launcht Unterwasserroboter PowerRay

Unterwasserdrohne PowerRay ermöglicht das Filmen unter Wasser ohne selbst ins Nass zu müssen. Foto: PowerVision

PowerVision hat den PowerRay vorgestellt, eine Unterwasserdrohne. Der PowerRay ist ein fernsteuerbares Gerät, mit dem sich trockenen Fußes in die Unterwasserwelt eintauchen lässt, denn sie lässt sich als Unterwasserkamera nutzen. Das  Produkt ist in drei unterschiedlichen Varianten erhältlich: PowerRay Explorer, PowerRay Angler sowie PowerRay Wizard.

Der PowerRay kann bis zu 30 Meter tief tauchen. Das integrierte Sonarsystem spürt hierbei Fische in über 40 Meter Tiefe unter dem Roboter auf, was eine Einsatztiefe von bis zu 70 Metern erlaubt. Das integrierte Wi-Fi System ermöglicht zudem die Übertragung von Bildern und Daten über eine Distanz von 80 Metern. Mithilfe der PowerRay Mobile App können Nutzer Videos in Echtzeit auf ihre Android- oder iOS-fähigen Endgeräte streamen. Ebenfalls werden die aktuellen Positionsdaten des PowerRay auf das Display übertragen. Das Endgerät dient außerdem als Steuereinheit für sämtliche Funktionen wie Licht, Geschwindigkeit und Manövrieren sowie die Ausrichtung der integrierten 4K/UHD-Kamera.



Der PowerRay beinhaltet als optionales Feature einen fernsteuerbaren Köder. Nutzer können so den Köder in die ideale Position für den vielversprechendsten Fangerfolg positionieren. Tauchroboterpiloten, die eine atemberaubende Ich-Perspektive erleben möchten, können die Unterwasserdrohne bequem mithilfe der ZEISS VR ONE Plus-Brille navigieren.

 Der PowerRay wird in folgenden drei Paketvarianten erhältlich sein:


Verfügbarkeit und Preis
Der PowerRay soll ab Ende Mai 2017 in Europa ausgeliefert werden. Die UVP betragen 1.599 Euro (PowerRay Explorer), 1.988 Euro (PowerRay Angler) und 2.099 Euro (PowerRay Wizard).