Aus der Vogelperspektive

Filmen mit einem Kopter

Filmen mit einem Kopter

Fliegen mit dem Kopter: Erst nach einigen Übungsstunden und mit Versicherung heißt es: „Cleared for take off“ (Bildquelle: Holger Hendricks)

Aufnahmen aus außergewöhnlicher Perspektive machen einen Film noch interessanter und spannender. Dazu gehören insbesondere Aufnahmen aus der Vogelperspektive. Diese können Sie mit einem Kamerakran realisieren oder Sie verwenden einen filmenden Kopter. Wir gehen hier der Frage nach, welche Vorzüge ein Kopter im Vergleich zu einer DSLR, einem Camcorder, einer Actioncam und einem Smartphone hat und wie Sie ein Multikameraprojekt mit Aufnahmen von einem Kopter bereichern können.

Bei Reportagen und im semiprofessionellen Einsatz sind Quadrokopter ideal, während im professionellen Bereich und bei Kinoproduktionen Okto- oder Hexakopter genutzt werden. Erstere sind kostengünstig, schnell flugbereit und leicht, letztere gewähren eine erhöhte Sicherheit, falls mal ein Motor ausfällt. Von den Flugeigenschaften her sind die Kopter miteinander vergleichbar.

4 Seiten