Ausbildung zum Filmeditor

Vollzeitlehrgang zum "Cutter" ab 3. April an der Münchner Filmwerkstatt

Münchner Filmwerkstatt veranstaltet vierzehnwöchigen Vollzeitlehrgang zum Cutter für Film und TV. Foto: Münchner Filmwerkstatt

Am 3. April startet ein vierzehnwöchiger Vollzeitlehrgang mit der Ausbildung zum "Cutter" für Film und TV an der Münchner Filmwerkstatt. Bis zum 20. Juli vermitteln erfahrene Postproduktionsspezialisten Inhalte zu den Themen Gestaltung, Technik, Methoden und Praxis rund um die Montage bei Film und Fernsehen . Hier ein kleiner Auszug aus den Inhalten:   
    •    Einführung in die Montagetheorie
    •    Bedienung und Optimierung von AVID Media Composer und Adobe Premiere
    •    Dateiformate, Exportformate, Bildformate sowie Server und IT Technologie
    •    Schnitttechniken & Gestaltung sowie Rhythmus & Bewegung
    •    Sendebezogene Stilmittel
    •    Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop
    •    Effekte, Animation und Motion Design mit Adobe After Effects
    •    Szenischer Schnitt und Dokumentation
    •    Audiogestaltung als filmisches Mittel
    •    Umgang mit Tonarchiven
    •    Farbkorrektur und Videomessung

Das Gelernte kann unmittelbar im Anschluss an die Lehrveranstaltungen an eigenen Projekten anwendet werden. Jeder Teilnehmer arbeitet an seinem eigenen Rechner, den er über den gesamten Zeitraum verwenden kann. Neben iMacs stehen die neuesten Versionen der einschlägigen Schnitt- und Bearbeitungssoftwares zur Verfügung.

Der Lehrgang kann als Qualifizierungsmaßnahme z.B. mit einem Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit/Jobcenter bis zu 100% gefördert werden. Weitere Informationen zu Inhalten, Förderung und Ablauf finden Sie hier. Weitere Infos zum Lehrgang und zur Anmeldung gibt es hier.