Insta360 Nano

Aufsteckkamera macht aus dem iPhone eine 360-Grad-Kamera

Aufsteckkamera Insta360 Nano macht aus dem iPhone eine 360-Grad-Kamera für VR-Videos. Foto: Insta360 Nano

Mit nur wenigen Handgriffen macht die Aufsteckkamera Insta360 Nano des gleichnamigen Herstellers Insta360 aus dem iPhone 6, 6s, 7 oder 7 Plus ein 360-Grad-Allroundgenie. Das schlanke Aluminiumgehäuse der Kamera (11 x 3,3 x 2,1 cm), das gerade mal 75 Gramm auf die Waage bringt, wird über den Lightning-Anschluss mit dem iPhone verbunden. Dann noch die Insta360 Nano App aus dem App Store starten und schon kann das 360-Grad-Abenteuer losgehen. Die Kamera nimmt Videos in 3K bei 30 Bildern pro Sekunde auf. Um das 360-Grad-Erlebnis in vollen Zügen genießen zu können, kann man die Verpackung der Insta360 Nano in ein VR-Kino verwandeln, sofern man sein iPhone einschiebt und durch die Linsen in die Kiste schaut. Dort lassen sich mit der Insta360 App aufgenommene Bilder und Videos in der VR-Ansicht ansehen. Die Insta360 Nano hat zudem einen eigenen Akku mit 800 mAh und einen Einschub für eine microSD-Karte (bis max. 64 GB), so dass sich die Kamera auch unabhängig vom iPhone verwenden lässt. 



Die Insta360 Nano ist die erste 360°-Aufsteckkamera mit nativer Unterstützung für 360° Live-Videos auf Twitter Periscope. So können Besitzer der Insta360 Nano 360-Grad-Videos von Live-Events, Reiseabenteuern, Partys, Konzerten oder Sportevents live auf sozialen Plattformen streamen. Die Insta360 Nano ist mit zwei 210-Grad-Fish-Eye-Linsen mit Blickrichtung nach vorn und nach hinten ausgestattet, die Optik bietet eine ƒ/2.0 Blende. Das große Sichtfeld nimmt dabei eine komplette 360-Grad-Ansicht auf einmal auf. Der Bildschirm des iPhone fungiert als Sucher, wobei das zum Anwender zeigende Sichtfeld der Kamera als kleineres Bild-im-Bild angezeigt wird: Macht schließlich mehr Spaß zu wissen, wie man selbst im Bild zu sehen ist.



Die neuen 360-Grad-Aufnahmen sind nur die Hälfte wert, wenn sie nicht mit Freunden geteilt werden. Daher sind mehrere Optionen zum Teilen in die App eingebaut. Auf Wunsch kann sich der Nutzer bei Insta360 einen Account erstellen, seine Bilder dort hosten und dann Links an Freunde und Interessenten beziehungsweise auf Plattformen wie WhatsApp versenden. Die zweite Möglichkeit ist der Export von Bildern in die normale Foto-Mediathek des iPhone. Von dort lassen sich die Bilder individuell verteilen und etwa via Instagram und Flickr veröffentlichen. Eine dritte Option ergibt sich für Facebook und YouTube-Nutzer. Einfach direkt aus der App die Clips auf YouTube hochladen, und die Plattformen erstellen vollautomatisch ein 360-Grad-Foto bzw. -Video, in dem der Betrachter selbst seine Blickrichtung bestimmt.



Ansichtssache

Während der Wiedergabe der 360-Grad-Bilder und -Videos kann zwischen Fischaugen- und Little Planet-Effekt (Kugeldarstellung) oder einer normalen Wiedergabe mit linearer Perspektive gewählt werden. Dabei entstehen mitunter surreale Perspektiven. Entweder man wischt sich zur gewünschten Position oder nutzt den Bewegungssensor des iPhones, um sich innerhalb des Bildes oder Videos zu bewegen. Screenshots können jederzeit angefertigt oder die Aufnahmen nachträglich mit Kunstfiltern versehen werden. 


Die Insta360 Nano App für das iPhone unterscheidet zwischen drei Hauptbereichen - den Einstellungen, dem Aufnahme-Modus sowie dem Album für gespeicherte Aufnahmen. Im Aufnahme-Bereich kann schnell zwischen Foto- und Video-Modus hin und hergewechselt werden. Hier stehen optionale Regler für Belichtungskorrektur, den Weißabgleich oder den HDR-Aufnahmemodus zur Auswahl. Darüber können Zeitraffer-Aufnahmen mit manuell definierten Aufnahmeparametern gemacht werden. Aufgezeichnet wird mittels virtuellem Aufnahme-Button. Ohne Smartphone gelingt das über den rückseitig verbauten Knopf am Gehäuse der Insta360 Nano – einmal Drücken für Fotos, zweimal für Videos.



Lieferumfang und Zubehör

Neben der Aufsteckkamera sind im Lieferumfang ein Micro-USB-Kabel, ein Aufbewahrungsbeutel und Kurzanleitungen enthalten. Separat erhältlich ist zudem eine Halterung für EUR 29,90 Euro, über die man die Insta360 Nano aufstellen oder auf ein Stativ schrauben kann.

Verfügbarkeit und Preis

Die Insta360 Nano für iPhones ist ab sofort für eine UVP von EUR 239 Euro (inkl. MwSt.) erhältlich.

Hier bei Amazon bestellen!