NavGear 4K-Dashcam

Pearl nimmt 4K-Dashcam mit G-Sensor, WLAN und 170°-Weitwinkel ins Programm

Der Mitfahrer mit dem scharfen Auge: Die NavGear nimmt Autofahrten ultra-hochauflösend auf. Foto: Pearl

Pearl hat eine 4K-Dashcam von NavGear ins Programm genommen, die sich durch einen G-Sensor, WLAN, Bewegungserkennung und ein 170°-Weitwinkelobjektiv auszeichnet. So lassen sich Autofahrten in Ultra HD filmen und per Smartphone betrachten. Das Herzstück ist ein Sony-CMOS-Farbsensor mit 16 Megapixel. Die Video-Auflösung beträgt etwas krumme 3264 x 1836 Pixel, also etwa die 3-fache Full HD-Auflösung. So sollte im Falle eines Unfalls jedes noch so kleine Detail sichtbar werden. Im Zweifelsfall hat man auch noch den entscheidenden Beweis zur Hand! Denn durch den Beschleunigungssensor erkennt die Dashcam von NavGear beispielsweise eine Vollbremsung und sichert die aktuelle Aufnahme schreibgeschützt. Die integrierte High-Power-LED verbessert die Sicht auf Kfz-Kennzeichen und Straßenschilder. Damit trägt sie ideal zur Unfallrekonstruktion bei.

Das verbaute TFT-Display hat eine Diagonale von 5,9 cm / 2,3". Per kostenloser App für Android und iOS lassen sich sämtliche Einstellungen bequem auf dem Mobilgerät vornehmen: Die Aufnahmen der Autokamera sieht man auf dem Smartphone an, speichert interessante Aufnahmen und löscht nicht benötigte Aufnahmen per Fingertipp.
 
Verfügbarkeit und Preis
Der Preis für die NavGear Dashcam beträgt 79,90 Euro und ist ab sofort hier verfügbar.