HDR verstehen lernen

Riwit geht mit Atomos auf große HDR-Workshoptour

Riwit veranstaltet in Kooperation mit Atomos große HDR-Workshoptour mit 11 Terminen in 8 Städten Foto: Riwit

Riwit, Distributor für professionelles Videozubehör, veranstaltet in Kooperation mit Atomos, eine HDR-Workshop Tour im deutschsprachigen Raum. Im Fokus steht dabei das Aufzeichnen für, und das Ausgeben in HDR. Dieser praxisorientierte Ansatz wir durch die Besonderheit hervorgehoben, dass die Teilnehmer ihre eigene, Log-fähige Kamera mitbringen können um den Workflow mit der eigenen Technik zu verstehen. Atomos stellt hierfür 15 HDR-fähige Rekorder zur Verfügung. Interessenten können sich ab sofort bei allen teilnehmenden Händlern registrieren.

HDR war 2016 das Trend-Thema der Videobranche. 2017 wird HDR nicht mehr nur für Brancheninsider interessant sein, sondern Einzug in den Consumer-Markt halten. Bereits im Januar hat die CES in Las Vegas das eindrucksvoll bewiesen. Kaum ein namhafter Hersteller von TV-Geräten oder Monitoren, der kein leuchtstarkes Display mit hoher Dynamik für den Massenmarkt vorgestellt hat. Aber was bedeutet HDR eigentlich für die Filmschaffenden und Content-Produzenten? Wie sieht ein idealer Workflow aus um Material sowohl in SDR wie auch in HDR zu erstellen? Und welche Technik wird hierfür benötigt?

Die HDR-Workshoptour soll genau diese Fragen beantworten und den Teilnehmern praxisnah vermitteln, wie sie von der Kameraeinstellung über die Aufnahme bis hin zur Postproduktion für HDR produzieren können. Eine Besonderheit ist dabei sicher, dass jeder Teilnehmer die Möglichkeit hat, die eigene Kamera zum Workshop mitzubringen. Vorausgesetzt die Kamera verfügt über einen Log-Modus wie beispielsweise Sony S-Log, Canon Clog, Panasonic Vlog etc. Der Workshoppartner Atomos stellt für die Workshops 15 Demo-Rekorder mit AtomHDR Technologie zur Verfügung. Somit ist es den Teilnehmern möglich, HDR direkt während der Aufnahme zu sehen und dadurch ein Gespür für das richtige Licht und die richtigen Kameraeinstellungen zu bekommen.

Die Workshops finden in Zusammenarbeit mit Handelspartnern in ganz Deutschland und der Schweiz statt. Der erste Workshop ist bereits am 8. Februar bei Videodata in Hamburg. Weitere Termine sind: 09.02. Berlin (Teltec), 15.05. Wiesbaden (Teltec), 23.02. Zürich (Schweizer AG), 01.03. Frankfurt (MBF), 08.03. Hamburg (BPM), 09.03. Berlin (BPM), 15.03. Köln (Teltec), 22.03. Ludwigsburg (Teltec), 31.03. Darmstadt (A.F. Marcotec), 05.04. Köln (Mediatec). Zusätzliche Termine sind in Planung.

Interessierte finden weitere Informationen zum Ablauf, den Referenten und Links zu den teilnehmenden Partnern auf der offiziellen Workshop-Webseite.