Blitzschnell mit Thunderbolt 3

Sonnet präsentiert PCIe-Erweiterungssysteme mit Transferraten von bis zu 2750 MB/s

Die Single-Slot-Gehäuse Echo Express SEL und Echo Express SE I bieten Datenübertragungsraten von bis zu 2750 MB/s Foto: Sonnet

Kreative Profis können ihre PCIe-Karten ab sofort auch an Macs oder PCs mit Thunderbolt 3 nutzen. Die beiden PCIe-Erweiterungssysteme Echo Express SEL - Thunderbolt 3 Edition und Echo Express SE I - Thunderbolt 3 Edition ermöglichen den Einsatz von hochleistungsfähigen PCIe-Karten in Verbindung mit Thunderbolt-Rechnern. Die kompakten und leichten Single-Slot Thunderbolt 3-Erweiterungssysteme unterscheiden sich lediglich in ihrer Größe. Sie eignen sich für alle Anwender, die nur eine einzelne PCIe-Karte benötigen, und können mit Computern eingesetzt werden, die über einen 40 Gbps Thunderbolt 3 (USB-C) Anschluss verfügen, wie etwa das neue MacBook Pro. Dank der PCIe-Bandbreite von 2750 MB/s werden selbst anspruchsvollste High-Performance-Karten unterstützt. Sonnet bietet außerdem eine Thunderbolt 3-Upgrade-Karte für bereits vorhandene Thunderbolt 2 Echo Express SEL und SE I Erweiterungssysteme an.

Die Thunderbolt 3 Edition des Echo Express SE I ist 1,17 kg leicht und 142 mm breit, 218 mm tief und 89 mm hoch. Im Gehäuse kann eine Standard PCIe 3.0 Karte in halber Länge (bis 197 mm), voller Höhe und einfacher Breite sowie eine zusätzliche Tochterkarte installiert werden. Mit seiner Thunderbolt 3-Schnittstelle bietet das SE I genügend Bandbreite für die meisten Thunderbolt-kompatiblen PCIe-Karten, wie z.B. für professionelle Videoaufnahmen und digitale Audioschnittstellen sowie für 12Gb/s & 6Gb/s SAS bzw. SATA Host-Bus-Adapter-, 16Gb & 8Gb Fibre Channel-, 10 Gigabit Ethernet- und RAID-Controller-PCIe-Karten.

Die Thunderbolt 3 Edition des Echo Express SEL ist das derzeit kleinste und leiseste Thunderbolt 3 Gehäuse auf dem Markt. Mit seinen 102 mm Breite x 71 mm Höhe x 210 mm  Länge ist es besonders kompakt und wiegt nur 0,79 kg. Es bietet einer Low-Profile Standard PCIe 3.0 Karte mit einfacher Breite Platz. Dies ermöglicht den Einsatz von zahlreichen Thunderbolt-kompatiblen 16Gb & 8Gb Fibre Channel-, 40 & 10 Gigabit Ethernetkarten sowie 6Gb/s & 12Gb/s SAS bzw. SATA Host-Bus-Adapter-, Raid-Controller- und sogar Videoaufnahmekarten wie der BlueFish 444 Epoch 4K.

Beide Systeme verfügen über zwei 40Gbps Thunderbolt-3 Anschlüsse, die Daisy-Chaining mit bis zu fünf weiteren Thunderbolt-Geräten unterstützen. Durch den Apple Thunderbolt 3 (USB-C) zu Thunderbolt 2-Adapter sind beide Modelle abwärtskompatibel mit 20Gbps Thunderbolt 2- und 10Gbps Thunderbolt-Geräten. An der zweiten Thunderbolt 3-Schnittstelle können Monitore und Peripheriegeräte mit USB 3.1, USB 3.0 und USB 2.0 per Kabel angebunden werden. Da das DisplayPort 1.2-Protokoll von der Schnittstelle unterstützt wird, können ein 4K 120Hz  oder zwei 4K 60Hz Monitore bzw. ein 5K 60Hz Monitor angeschlossen werden.

Die robusten Gehäuse bestehend aus Aluminium und verfügen über einen extrem leisen, temperaturgeregelten Lüfter, der die installierte Karte jederzeit optimal kühlt. Zum Lieferumfang gehören jeweils ein 0,5 Meter langes Thunderbolt 3 (40Gbps)-Kabel und die ThunderLok 3 Thunderbolt-Kabelarretierung, die verhindert, dass sich das Kabel unbeabsichtigt löst.

Verfügbarkeit und Preis
Das Echo Express SEL - Thunderbolt 3 Edition und das Echo Express SE I - Thunderbolt 3 Edition sind ab sofort verfügbar. Der UVP beträgt jeweils 387 Euro. Die Thunderbolt 3 Upgrade-Karten kosten 187 Euro pro Karte.