ExoLens Pro mit Zeiss-Optik

Vorsatzoptiken jetzt auch kompatibel mit iPhone-7-Familie

Vorsatzoptiken ExoLens Pro mit Zeiss-Optik jetzt auch mit iPhone-7-Familie kompatibel Foto: Zeiss

Die drei Vorsatzoptiken mit dem neuen Familiennamen ExoLens Pro mit Zeiss-Optik sind nun auch mit der iPhone-7-Familie kompatibel. Ab Ende Januar 2017 soll zudem eine neue Halterung mit Namen Edge mit sechs gerätespezifischen Kunststoffeinlagen (Inlays) für die iPhone-6- und iPhone-7-Familien verfügbar werden. Die Bracket-Halterung für das iPhone 7 sowie die Weitwinkel-Vorsatzoptik gibt es ab sofort auch einzeln zu kaufen.

„Wir können die Kompatibilität der bestehenden Vorsatzoptiken neben der iPhone-6-Familie nun auch für die gesamte iPhone-7-Familie bestätigen“, erläutert Michael Schiehlen, Senior Director Vertrieb, Marketing und Service im Geschäftsbereich Camera Lenses bei Zeiss. Dabei gilt es allerdings zu beachten, dass der integrierte zweifach optische Zoom von Apple beim iPhone 7 Plus nicht in Kombination mit den Vorsatzoptiken funktioniere und ausschließlich mit der Apple-eigenen, integrierten Weitwinkel-Kamera gearbeitet werde. „Daher empfehlen wir für das iPhone 7 Plus die Kombination mit den Weitwinkel- und Makro-Zoom-Vorsatzobjektiven“, so Oliver Schindelbeck, Produktmanager bei Zeiss. Technisch habe sich an den Vorsatzoptiken nichts geändert. „Bei dem Zusatz Pro mit Zeiss-Optik handelt es sich lediglich um eine Ergänzung des Produktnamens für eine bessere Unterscheidung zur ExoLens-eigenen Linie an Vorsatzoptiken, die den Zusatz Prime tragen“, so Schiehlen.

Neue Halterung Edge
Ab Ende Januar 2017 ist schließlich auch die neue kompakte Halterung Edge, die an einer Ecke des Smartphones montiert wird, erhältlich. Zur Halterung gehört ein Zubehörschuh, an die sich Zusatzteile wie externe Lichtquellen anschließen lassen. „Eine zusätzliche kleine Aussparung macht es möglich, wenn die Halterung nicht im Einsatz ist, diese zum Beispiel mit einem Ring an einem Schlüsselanhänger zu befestigen“, so Schindelbeck.