Zoom F-Control

Controller für Zoom F4 und F8 Multitrack Field Recorder

Zoom stellt mit dem F-Control einen Controller für Zoom F4 und F8 Multitrack Field Recorder vor. Foto: Zoom

Mit der F-Control stellt Zoom ein Werkzeug für all jene vor, die einen F4 oder F8 Multitrack Field Recorder benutzen. F-Control ist eine mischpultähnliche Steuerungseinheit und lässt sich per USB-Kabel mit dem F4 oder F8 verbinden. F-Control besitzt ein robustes Metallgehäuse, neun 60mm Fadern, (Acht Fader + Masterfader), 12-Segment-LED-Meter für alle Kanäle und die Summe, Regler zum Anfassen für Trim und Pan, sowie dezidierte Taster für die wichtigsten Funktionen. Desweiteren lässt sich per USB eine externe Tastatur anschliessen, mit der man z.B.  „Track Name, „Scene Increment“, „Scene Name“, „Notes“ und „False Take“ bequem und einfach eingeben kann. F-Control wird über vier AA, Batterien, per externem Batteriepack über 4-Pin Hirose oder per USB über den F4 (nicht F8) mit Strom versorgt.

Die essenziellen Aufnahmefeatures direkt zur Hand
F-Control macht Aufnehmen und Mischen dank seiner neun 60 mm Fader (Acht Fader + Masterfader) und den pro Kanal vorhandenen Drehregler für Trim/Pan, den Knöpfen zum Spur scharf schalten und Kanal abhören zu einem Kinderspiel. Auch der Ausgangspegel und Kopfhörerpegel lassen sich bequem über Drehregler an der F-Control einstellen. Die 12-Segment-LED-Meter pro Kanal und für den Master, drei zusätzliche frei durch den Anwender programmierbare Nutzerpresetknöpfe sowie der dedizierte Time Code Knopf runden das Angebot an physikalischen Bedienelementen ab.

Mit Hilfe der Track Scene Edit-Knöpfe lassen sich die Aufnahmen des weiteren für die Eingabe von Metadaten organisieren. F-Control verleiht Ihnen die Möglichkeit, eine externe USB-Tastatur anzuschließen und so Information für „Track Name, „Scene Increment“, „Scene Name“, „Notes“ und „False Take“ hinzuzufügen.

Verbinden Sie Ihren F8 oder F4 mit der F-Control über einen von zwei USB-Anschlüssen. Über den Tastatur-USB-Anschluss lässt sich eine externe Tastatur zur schnellen Eingabe von Metadaten während Aufnahmesessions im Freien anschließen. Ein 3,5 mm Stereokabel verbindet den Kopfhörerausgang des F8 oder F4 mit dem Kopfhörereingang des F-Control, damit Sie Klangaufnahmen über den Kopfhörerausgang des F-Control hören können.

F-Control verfügt über zwei Optionen der Stromversorgung: Vier AA Batterien (für bis zu 12 Stunden Betriebszeit) oder Betrieb über einen 4-Pin HIROSE Adapter mit externem Battery Pack. Zusätzlich dazu besteht mit dem F4 die Möglichkeit einer Stromspeisung über den USB-Anschluss (nicht verfügbar für den F8). Das Metallgehäuse des F-Control sorgt dafür, dass er mit allen Produktionsorten fertig wird. Außerdem ist die F-Control klein und leicht genug, um in eine Tasche oder Rucksack zu passen, damit man sie zu jedem Dreh mitnehmen kann.

Verfügbarkeit und Preis
Der Preis (UVP) für die F-Control beträgt 415,31 Euro (inkl. MwSt). Sie soll ab Januar 2017 verfügbar werden.