Teufel Cinesystem Trios

Soundbar mit dem Klangerlebnis eines echten 5.1-Systems

Teufel vereint im Cinesystem Trios den Komfort eines Soundbars mit dem Klangerlebnis eines echten 5.1-Systems. Subwoofer und Rear-Lautsprecher werden per Funk verbunden. Foto: Lautsprecher Teufel

Einfache Installation und echter Heimkinoklang schließen sich ab sofort nicht mehr aus: Das Cinesystem Trios ist so einfach aufzustellen wie ein Soundbar und liefert dank kabellosen Rear-Lautsprechern dennoch richtigen 5.1-Surroundsound. Der 3.1-Soundbar Cinebar Trios mit kabellosem Subwoofer ist auch einzeln erhältlich und kann per Ausbauset zu einem späteren Zeitpunkt um die Rear-Lautsprecher erweitert werden.

Echter Heimkino-Sound ohne Lautsprecherkabel
Soundbars sind einfach zu installieren: Vor den Fernseher stellen oder an die Wand schrauben, Kabel zum Fernseher führen, Strom anschließen, fertig. Echten Surroundsound gibt es aber nur mit Rücklautsprechern, für die in den meisten Fällen Kabel quer durchs Zimmer gezogen werden müssen. Das Cinesystem Trios vereint die Vorteile beider Welten und setzt konsequent auf moderne Funktechnik. So werden sowohl der Subwoofer als auch die hinteren Lautsprecher kabellos verbunden. Das komplette System ist in wenigen Minuten aufgebaut und eingerichtet. Mit einer Gesamtleistung von 465 Watt taucht das Cinesystem Trios selbst große Wohnzimmer in umhüllenden Kinoklang. In der Cinebar Trios kommt die von Teufel in Berlin entwickelte Dynamore®-Technologie zum Einsatz, die eine deutlich breitere Klangbühne erzeugt.

Rear-Lautsprecher brauchen nur Strom
Die hinteren Lautsprecher sind wahlweise als kurze (Set M) oder lange Säulen (Set L) erhältlich und werden über die Rearstation Compact ins Cinesystem eingebunden. In diesem unscheinbaren Kästchen sind sowohl Verstärker als auch Funkmodul enthalten. Der Sender ist bereits im Cinebar Trios integriert. Beide hinteren Lautsprecher benötigen somit zum Anschluss lediglich eine Steckdose.

Flachsubwoofer verschwindet unterm Sofa
Mit einer Höhe von nur 12,5 Zentimetern ist der T 4000 Subwoofer so flach, dass er unter die meisten Sofas passt. Alternativ kann er auch an einer Wand aufgehängt werden. So oder so ist er absolut unauffällig – wenigstens solange er ausgeschaltet ist. Im Heimkinobetrieb sorgen seine drei 130-mm-Tieftöner für ein solides Bassfundament, das bis auf 35 Hertz herab reicht.

Vielseitig und einfach zu bedienen
Zum Anschluss an den Fernseher stehen sowohl ein HDMI-ARC- als auch ein optischer Digitaleingang zur Verfügung. Ebenfalls an Bord sind ein weiterer HDMI-Eingang, Stereo-Cinch und Bluetooth 4.0 mit NFC und apt-X für kabellose Musikübertragung in CD-Qualität. Im TV-Alltag wird das Cinesystem dank HDMI-CEC direkt über die TV-Fernbedienung mitgesteuert. Eine hochwertige Fernbedienung aus Aluminium gehört zum Lieferumfang. Alle Einstellungen erfolgen über die klar strukturierten Menüs auf dem TV-Bildschirm.

Verfügbarkeit und Preise
Das Cinebar Trios 3.1-Set mit kabellosem Subwoofer T 4000 ist ab sofort zum Preis von 1.299,99 Euro bestellbar. Das Cinesystem Trios 5.1-Set enthält zusätzlich kabellose Rücklautsprecher in kurzer (Set M, 1.899,99 Euro) oder langer Ausführung (Set L, 1.999,99 Euro).

Überblick
Spielfertiges 5.1-Soundsystem bestehend aus 3.1-Soundbar Cinebar Trios, kabellosem Flachsubwoofer T 4000 und zwei kabellosen Rear-Lautsprechern
Gehäuse aus hochwertigem Aluminium
Vereint den Komfort einer Soundbar mit echtem 5.1-Surround-Klang
Integrierte, leistungsstarke Center-Speaker für bestmögliche Sprachverständlichkeit
Einfacher Anschluss: keine Lautsprecherkabel und nur ein HDMI-Kabel zum Fernseher
Dank HDMI-CEC über die Fernbedienung vom Fernseher steuerbar
465 Watt Gesamtleistung für die Beschallung selbst größerer Räume
Extrem weiter Abstrahlbereich für optimale Klangqualität bei mehreren Zuhörern
Dynamore®-Technologie entwickelt in Berlin für eine Verbreiterung der Klangbühne
Bluetooth mit NFC und apt-X für kabellose Musikübertragung in CD-Qualität