Neue Premium-Objektive

Samyang präsentiert 
XP 85mm F1.2 und XP 14mm F2.4 für Canon EF

Die neuen Premium-Objektive 
XP 85mm F1.2 & XP 14mm F2.4 für Canon EF Foto: Samyang

Samyang stellt mit den beiden manuellen Vollformat-Objektiven XP 85mm F1.2 und XP 14mm F2.4 für den Canon EF-Mount die ersten Modelle der neuen Premium-Serie vor. XP steht für Excellence in Performance und beschreibt den besonderen Charakter dieser hochwertigen Optiken. Das XP 85mm ist ein High-Performance Portrait-Objektiv mit höchster Lichtstärke und traumhaftem Bokeh, das XP 14mm ein Weitwinkelobjektiv für Landschaftsfilmer mit höchstem optischen Auflösungsvermögen. Eine Besonderheit stellt die Auto-Exposure-Funktion beider Modelle dar. Der eingebaute Chip ermöglicht die Verwendung dieser Funktion in den Belichtungsmodi Auto / P / A / S / M, lässt eine Indikator-LED leuchten, sobald die Schärfe entsprechend sitzt und überträgt die EXIF-Daten. Beide Modelle sich schlank und hochwertig verarbeitet und eignen sich hervorragend für 8k Videos und Fotos mit 50 Megapixeln und mehr – und das zu einem in der Objektivoberklasse extrem wettbewerbsfähigem Preis-Leistungsverhältnis.

Die beiden neuen manuellen Vollformat-Objektive XP 85mm F1.2 und XP 14mm F2.4 heben die Bildqualität auf ein neues Level, denn sie wurden für hochauflösende 50 Megapixel-Kameras und 8K Videoaufnahmen konzipiert. Die Objektive ermöglichen es dem Benutzer, Bilderwelten zu kreieren, die auch noch in vielen Jahren auf dem Stand der Technik sein werden. Insbesondere in den Bereichen, die ein kreatives Bild ausmachen, wie Bokeh, Out-Focusing- und Sonnensterne-Effekte, können die neuen Premium-Objektive ihr ganzes Potential zeigen und ausspielen – und das bei unterschiedlichsten Lichtbedingungen. Das optische Auflösungsvermögen ist derart hoch, dass der Benutzer jederzeit die Freiheit hat, in der Postproduction einzelne Bildbereiche zu sezieren und als eigenständige Aufnahmen in bester Auflösung zu präsentieren. Chromatische Aberrationen wurden durch hochwertigste Gläser und modernste technische Komponenten auf ein Minimum reduziert und erlauben glasklare Aufnahmen und eindrucksvolle Bilderwelten, die dem menschlichen Auge kaum mehr nachstehen.

Das neue Samyang XP 85mm F1.2 DSLR-Vollformatobjektiv ist eines der lichtstärksten Objektive auf dem Markt und ermöglicht schnellste Verschlusszeiten bei wenig Licht sowie offenblendige Porträts mit traumhaftem Bokeh. Die zehn optischen Elemente sind in sieben Gruppen angeordnet und beinhalten eine asphärische sowie zwei Linsen mit hohem Brechnungsindex. Während die asphärische Linse wirksam Abbildungsfehler minimiert und unerwünschte Lichtstreuungen unterdrückt, sorgen die beiden Brechungslinsen für den bestmöglichen Lichtfluss zum Sensor und versorgen diesen mit der optimalen Lichtmenge für klare und lebendige Bilder.

Mit dem ebenfalls neuen Samyang XP 14mm F2.4 Superweitwinkelobjektiv geht man keinerlei Kompromisse hinsichtlich der Bildqualität ein. Ausgestattet mit den modernsten technischen Komponenten und neuesten Technologien verfügt es über 18 Gläser, die in 14 Gruppen angeordnet sind. Darunter befinden sich Spezialgläser für optimale Leistung und beeindruckende Aufnahmen von der Mitte bis zum Rand: zwei asphärische Linsen, eine hybrid-asphärische Linse, die auch chromatische Aberrationen durch breitbandige Lichtquellen eliminiert, zwei Linsen mit besonders niedriger Dispersion (ED-Gläser) sowie eine Linse mit hohem Brechungsindex.

Aber nicht nur die technischen Details, auch das Design der Objektive sind ein Statement. Die Gehäuse, die einen Durchmesser von 93-95 Millimetern haben, wurden für eine maximale Lebensdauer optimiert und dafür aus einer Aluminium-Legierung gefertigt. Das schlichte und dennoch sehr moderne Design mit seinen fließenden Kurven und abgerundeten Kanten hebt sich schon auf den ersten Blick von herkömmlichen Objektiven ab und steht voll und ganz im Zeichen maximaler Benutzerfreundlichkeit.

Kameras werden mit immer besseren Bildsensoren ausgestattet, was ältere Objektive in Sachen Abbildungsleistung an ihre natürlichen Grenzen stoßen lässt. Denn die höheren Auflösungen der Kameras bringen für ältere Objektive eine Reihe von Problemen mit sich. So werden unter anderem Farbsäume durch die hohe Sensorleistung verstärkt und noch auffälliger dargestellt. Die Anforderungen an die Entwicklung neuer Objektive sind deshalb sprunghaft gewachsen. Dabei sind die Möglichkeiten, Objektive "einfach" an die neue Kamerageneration anzupassen, begrenzt und erfordern enormes Know-how und große Erfahrung. In all diesen Punkten hat Samyang viel Forschungsarbeit geleistet und Entwicklungszeit investiert, dessen Ergebnisse in den neuen Premium-Objektiven erstmals zum Einsatz kommen.

Optische Spitzenleistung bei gleichzeitig bester Bedienbarkeit - das sind extrem schwer zu kombinierende Attribute. Zu Letzterem zählt besonders das Gewicht. Die beiden Samyang-Objektive sind keine Leichtgewichte, lassen sich aber im Vergleich zu anderen Lichtriesen immer noch im komfortablen Bereich ansiedeln. Denn die hochauflösenden Kamerasensoren erfordern mehr verbaute Glaselemente, die das Gewicht erhöhen sowie eine noch aufwendigere Vergütung der Gläser, die erst bei einem bestimmten Glasdurchmesser ihre optimale Wirksamkeit erreicht. Die Objektive der Premium-Serie stellen eine Antwort von Samyang auf die Anforderungen von Foto- und Film-Profis nach immer besserer Auflösung und Bildqualität dar und positionieren sich in puncto Qualität und Design auf einer Stufe mit den berühmtesten Objektiv-Weltmarken.

Verfügbarkeit und Preis
Beide Objektive sollen noch im Dezember 2016 zu einer UVP von jeweils 949 Euro verfügbar werden.