XLR-auf-Lightning-Interface

RØDE i-XLR ermöglicht sendefähige Tonqualität am iPhone

Das neue „i-XLR“ ist ein 8 cm kurzes XLR-auf-Lightning-Interface, das sendefähige Tonqualität am iPhone ermöglicht. Foto: Rode

Das neue „i-XLR“ ist ein 8 cm kurzes XLR-auf-Lightning-Interface, das sich direkt auf die XLR-Buchse eines geeigneten Mikrofons stecken lässt und mit diesem eine kompakte Einheit bildet. Verwendet man ein dynamisches Mikrofon wie das RØDE „Reporter“ oder ein selbstversorgendes Kondensatormikrofon wie RØDEs NTG2, NTG4+ oder M3, kann man Interviews und Reportagen in sendefähiger Tonqualität bequem mit dem iPhone aufnehmen. Das Gleiche gilt natürlich auch für andere Schallereignisse wie z.B. Atmos und Geräusche. Vorverstärkung und Digitalwandlung erfolgen bereits im i-XLR, über das großzügig bemessene 3-m-Anschlusskabel wird das Aufnahmesignal dann digital zur Lightning-Buchse des iPhones geführt.

Seitlich am i-XLR lässt sich ein Kopf- oder Ohrhörer anschließen, um den Aufnahmeton in Echtzeit zu kontrollieren. Mit dem zentralen Drehregler kann man dabei die Abhörlautstärke einstellen. Den vollen Funktionsumfang des i-XLR erhält man in Verbindung mit RØDEs „Reporter“ App, die sich gratis im Apple-App-Store herunterladen lässt. Der Kopfhörerregler des i-XLR hat nämlich auch eine Schaltfunktion, mit der man die Audio-Aufnahme abgesetzt vom iPhone starten und pausieren kann.

Verfügbarkeit und Preis
Das 125 g leichte Interface ist ab sofort für 159 Euro (unverbindliche Preisempfehlung inkl. 19% MwSt.) erhältlich.