Mit oder ohne Laufwerk

Sonnet macht das Thunderbolt 2-Dock noch flexibler

Das Echo 15+ von Sonnet ist ab sofort in vier unterschiedlichen Konfigurationen verfügbar Foto: Sonnet

Die umfangreich ausgestattete Dockingstation Echo 15+ für Thunderbolt 2 ist jetzt auch ohne optisches Laufwerk erhältlich. Das eröffnet professionellen Anwendern, die keine DVDs oder Blu-rays an ihrem Computer verwenden, neue Möglichkeiten: Sie können ihr Dock zusätzlich mit einer 2,5 Zoll großen Festplatte bestücken. Auch die bereits mit einem DVD-oder Blu-ray-Laufwerk bzw. Blu-ray-Brenner bestückten Versionen sind weiterhin erhältlich.

In jeder Konfiguration bietet das All-in-One-Dock Echo 15+ mit zwei Thunderbolt 2-Schnittstellen umfangreiche Anschlussmöglichkeiten und hohe Datenraten - und sorgt zugleich für Ordnung. So können Anwender, die über einen Mac- oder Windows-Computer mit Thunderbolt 2 verfügen, sämtliche Geräte über ein einziges Kabel an ein zentrales Hub anschließen. Das Dock verfügt über vier USB 3.0-, zwei 6 Gbps eSATA-, einen FireWire 800- und einen Gigabit Ethernet-Anschluss, der Wake-on-LAN und Netboot unterstützt, sowie über zwei 3,5 mm Audioeingänge und zwei 3,5 mm Audioausgänge. Außerdem können  zwei 2,5 Zoll große 6 Gbps SATA-Laufwerke oder eine 2,5 Zoll große Festplatte installiert werden.

Benutzer können zwischen einem 8x DVD±RW oder Blu-ray BD-ROM/8x DVD±RW-Laufwerk (mit Software für OS X) und einem 4x BD-R/8x DVD±RW Blu-ray-Brenner wählen. Ab sofort ist auch ein Modell ohne optisches Laufwerk erhältlich. Es kann dafür zusätzlich mit einer Festplatte im Format von 2,5 Zoll bestückt werden. Dann verfügen User über eine Docking Station mit drei 2,5 Zoll großen Festplatten oder je einer 3,5 und einer 2,5 Zoll großen Festplatte.

Verfügbarkeit und Preis
Das Thunderbolt-Dock Echo 15+ ohne optisches Laufwerk ist ab sofort zum UVP von 455 Euro erhältlich.