RME präsentiert MADIface Pro

Kompaktes Audio-Interface mit niedrigen Latenzen

MADIface Pro: Vielseitiges und kompaktes Audio-Interface Foto: RME

RME erweitert die MADIface Serie: Mit dem MADIface Pro stellt der deutsche Pro-Audio-Hersteller ein Audio-Interface mit MADI-Schnittstelle (Multichannel Audio Digital Interface) vor, das über das gleiche Gehäuse verfügt wie das erfolgreiche Babyface Pro. Das Aluminium-Chassis ist mit größter Präzision aus einem Aluminium-Block gefräst. Dadurch ist es äußerst widerstandsfähig und besitzt eine unverkennbare, ansprechende Optik. Darüber hinaus ist es mit seinen kompakten Maßen perfekt geeignet für den mobilen Einsatz sowie als platzsparende Lösung in Studios oder Broadcast-Einrichtungen.

MADI I/O und zahlreiche weitere Anschlussmöglichkeiten
Anstelle des ADAT I/O beim Babyface Pro ist das MADIface Pro mit einem optischen MADI-Port ausgestattet. Insgesamt stehen 68 Eingangs- und Ausgangskanäle über USB 2.0 zur Verfügung, es sind die gleichen hochwertig verarbeiteten Anschlüsse vorhanden wie beim Babyface Pro: Zwei nahtlos ins Gehäuse integrierte XLR-Eingänge bieten zuschaltbare 48V-Phantomspeisung und bis zu 76dB Gain. Zudem gibt es zwei 6,3mm Klinkenanschlüsse für Line- und Instrumenten-Signale sowie zwei XLR-Ausgänge. Darüber hinaus besitzt das MADIface Pro zwei Kopfhörer-Ausgänge mit jeweils eigenem Treiber: Einmal als 3,5mm Klinke für Kopfhörer mit niedriger Impedanz und einmal als 6,3mm Klinke für Kopfhörer mit hoher Impedanz.

Hochwertigste Technik für Klangqualität und Zuverlässigkeit
Für exzellente Klangqualität hat RME das MADIface Pro mit herausragender 192 kHz AD/DA-Wandlertechnik der neuesten Generation ausgestattet. SteadyClock III sorgt für maximale Jitterunterdrückung. Darüber hinaus kommen hochwertige analoge und digitale Schaltungen zum Einsatz, um maximale Signalqualität bei extrem niedriger Latenz zu garantieren. Das MADIface Pro zeichnet sich durch überragende Werte bei Frequenzgang, Klirrfaktor, Rauschabstand, Energieeffizienz und Stabilität aus. Neben dem Betrieb an Mac oder Windows PC kann das kompakte Audio-Interface im Class-Compliant-Modus auch zusammen mit einem Apple iPad genutzt werden – perfekt für den mobilen Einsatz ‚On the Road’. Darüber hinaus ist volle Standalone-Funktionalität integriert, dank der intuitiven Bedienelemente am Gerät geht die Steuerung dabei einfach von der Hand.

Praxisnahe Features und umfangreiche Software
Das MADIface Pro ist mit zahlreichen praxisnahen Features ausgestattet, umfangreiche Software sorgt für zuverlässigen und vielseitigen Betrieb. So garantiert etwa SyncAlign samplegenaue und niemals wechselnde Kanalzuordnungen, SyncCheck prüft die Synchronität der Eingangssignale. Im Zusammenspiel mit der mächtigen Misch- und Routing-Software TotalMix FX entfaltet das MADIface Pro sein volles Potential, es stehen auch integrierte DSP-Effekte wie EQ, Reverb und Delay zur Verfügung. Dank voller Unterstützung der ‚TotalMix FX for iPad’-App stehen viele Funktionen auch am beliebten Tablet von Apple zur Verfügung. Mit DIGICheck ist zudem ein exzellentes Metering- und Analyse-Tool vorhanden.

Verfügbarkeit und Preis
Das Audio-Interface RME MADIface Pro wird in Deutschland und Österreich exklusiv durch die Synthax GmbH vertrieben und soll ab Mitte Oktober 2016 im Fachhandel erhältlich werden. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 1.199 Euro inklusive Mehrwertsteuer.