Neue Nagano Serie von Tamrac

Kamera-Rucksäcke mit wechselbaren Tascheneinsätzen

Die neue Tamrac Nagano Serie bietet kompakte, leichte Kamera-Rucksäcke sowie wechselbare Tascheneinsätze für Abenteurer mit viel Zubehör Foto: Tamrac

Die neue Nagano-Serie von Tamrac mit ihren Rucksäcken und Kamerataschen wurde für den Schutz und Transport von kompaktem Kameraequipment samt Zubehör konzipiert. Hier finden Kameras von GoPro oder andere Actioncams und dazugehörige Tools genauso Platz, wie spiegellose Kamerasysteme und kompakte DSLRs. Sie bieten dem Nutzer jede Menge Tragekomfort sowie eine Vielzahl an Features und Verstaumöglichkeiten. Die Nagano sind wasserfest beschichtet und schützen das Equipment auch unter schwierigen Bedingungen.

Die neue Nagano-Serie beinhaltet mit den Modellen 12L und 16L zwei Rucksäcke, die von Actioncams, über DSLRs bis hin zu spiegellosen Kameras samt Zubehör eine Vielzahl unterschiedlichen Equipments komfortabel und modern transportieren können. Wie alle Kamerataschen vom Tamrac wurden auch die Nagano PVC-frei und damit umweltfreundlich hergestellt. Besonders leichte Materialien sorgen gleichermaßen für Schutz, Komfort und Design. Die eingesetzten Schaumstoffe wurden optimiert, um das Gewicht der Taschen zu reduzieren und die Kapazität zu maximieren. Gleichzeitig bieten sie noch besseren Schutz fürs Equipment. Das eingesetzte Material „Codura“  ist besonders abriebfest, leicht und robust. Als hochwirksamer Wetterschutz wurde ein nahtloses Polyurethane-Regencover in die Rucksäcke integriert.

Der Nagano 12L wurde dabei etwas schmaler konzipiert als der 16L und beinhaltet den herausnehmbaren Tascheneinsatz 2.3. Der Rucksack besitzt ein hinteres Reißverschlussfach, in dem ein Trinksystem oder ein 11 Zoll Laptop untergebracht werden können. In den flexiblen elastischen Seitenfächern kann mithilfe der integrierten Gurtbänder mit Karabinerverschlüssen ein Stativ befestigt und transportiert werden. Im oberen gepolsterten Fach des Rucksacks steht jede Menge Platz für Zubehör und Persönliches zur Verfügung während im Hauptfach passgenau Kamerabodys, Objektive, Blitze und mehr verstaut werden können.

Der Nagano 16L ermöglicht den sicheren Zugriff auf das Equipment durch die Rückseite, die durch robuste YKK Reißverschlüsse geöffnet und geschlossen wird. Wie beim kleineren Modell 12L können in den elastischen Seitenfächern mithilfe integrierter Gurtbänder mit Karabiner Stative befestigt und transportiert werden. Der Rucksack bietet Platz für ein Notebook mit einer Größe von bis zu 13 Zoll. Im Hauptfach kann ein komplettes spiegelloses Kamerasystem oder ein DSLR Kit transportiert werden. Zum passgenauen verstauen stehen dafür frei positionierbare Seitenwände zur Verfügung, die stoßfest gepolstert sind.

Zum Nagano Line-Up gehören zwei wechsel- und herausnehmbare Tascheneinsätze, die Modelle Nagano 1.3 und 2.3. Die beiden leichtgewichtigen Inlays können je nach benötigtem Platz untereinander in den Rucksäcken getauscht werden und besitzen einen Deckel aus TPU-Material, der jederzeit Einblick in die Tasche gewährt. So kann man schnell benötigtes Zubehör finden und darauf zugreifen. Die Tascheneinsätze sind, wie die Rucksäcke auch, mit robusten und wasserabweisenden YKK Reißverschlüssen ausgerüstet und müssen nicht mit Samthandschuhen angefasst werden. Die größere der beiden Tascheneinsätze, die Nagano 2.3, ist zudem mit einem frei anpassbaren Inlay ausgestattet, in dem sich Actioncams, Foto- und Filmzubehör oder persönliche Gegenstände aufbewahren lassen. 

Die Nagano Rucksäcke sind in den beiden Farben Steel Gray und River Blue, die Tascheneinsätze in der Farbe Gray erhältlich.

Verfügbarkeit und Preise
Die neue Nagano-Serie soll noch im September verfügbar werden. Preise werden auf der photokina bekannt gegeben.