Canon präsentiert XC15

Kompakter 4K-Camcorder mit High-End-Audioschnittstelle

Canon präsentiert mit dem XC15 einen professionellen, kompakten 4K-Camcorder mit High-End-Audioschnittstelle Foto: Canon

Canon hat die Serie seiner professionellen Camcorder mit dem XC15 erweitert. Er ist ein kompakter 4K- (UHD) und Full-HD-Camcorder, der sich nicht nur für professionelle Filmaufnahmen, sondern ebenfalls für Fotos eignet. Er tritt die Nachfolge des XC10 an und verbindet die Vorzüge seines Vorgängers mit neuen Features und Funktionen: Der neue XC15 verfügt über einen Mikrofonadapter mit zwei XLR-Eingängen für professionelle Audioaufnahmen und überzeugt mit schnellem Autofokus und einer 24p-Bildratenoption.

Vielfältige Möglichkeiten erleichtern die Integration in gewohnte Setups
Der XC15 ist die ideale Zweit- oder Drittkamera für Filmproduktionen. Er kann mit Canon Log aufzeichnen und bietet den gleichen beeindruckenden Dynamikumfang von 12 Blendenstufen (800 %) wie die professionelle Filmkamera EOS C500. Der Camcorder zeichnet 4K-Material (3.840 x 2.160) in 25p oder 24p mit bis zu 305 Mbps auf der internen CFast 2.0-Karte auf – alternativ erfolgt die Aufnahme in Full-HD mit bis zu 50 Mbps auf die SD-Karte. Die Option zur Aufzeichnung in 24p stellt in Verbindung mit den „Look“-Einstellungen ein attraktives Merkmal für Kameraleute dar, die dadurch in der Lage sind, ihre Aufnahmen in das Material anderer Kinokameras mit minimalem Aufwand zu integrieren. Verschiedene Modi für Verschlusszeit und Verschlusswinkel ermöglichen dem Filmer mit gewohnten Setups zu arbeiten.

Alles, was der Filmer braucht
Für Reporter oder Filmemacher ist eine optimale Klangqualität genauso wichtig wie das Bild, weshalb der Bedarf nach Kameras mit erweiterten Audio-Optionen steigt. Das Feedback von XC10 Benutzern aus der ganzen Welt wurde bei der Entwicklung des XC15 berücksichtigt. Basierend darauf, ist der Mikrofon-Adapter MA-400 im Lieferumfang enthalten. Er ermöglicht professionelle Audioaufnahmen durch duale XLR-Anschlüsse für symmetrische und unsymmetrische Mikrofone sowie Line-Level-Audio-Eingänge.

Neben der Tonqualität überzeugt der XC15 auch mit der kamerainternen Möglichkeit, aus dem 4K-Material Einzelbilder mit 8,29 Megapixeln zu extrahieren – ideal für Veröffentlichung in Online- und Printmedien. Speziell bei der spontanen Reportage vor Ort kommt es darauf an, sich auf einen schnellen Autofokus mit Gesichtserkennung verlassen zu können – auch hiermit punktet der XC15.

Detailzeichnung auch bei wenig Licht
Der XC15 verfügt über exzellente Low-Light-Eigenschaften. Dank seines großen ISO-Bereichs von 100 bis 20.000 ist er ideal für den Dreh bei schwierigen Lichtverhältnissen wie beispielsweise Nachrichteninterviews in nur schwach beleuchteter Umgebung. Gleichermaßen hilft der integrierte ND-Filter bei besonders hellen Aufnahmesituationen. Der XC15 verbindet Geschwindigkeit und Qualität durch seinen 1,0-Zoll-Typ CMOS-Sensor und den Canon DIGIC DV5 Bildprozessor – für 4K-Aufzeichnungen in hoher Qualität mit geringem Rauschen und geringer Schärfentiefe. Das hochauflösende Objektiv mit zehnfach optischem Zoom überzeugt mit seiner Bildstabilisierungstechnologie. Es eignet sich für vielfältige Aufgaben vom Porträt bis hin zu Landschaftsaufnahmen.

Leichtes und kompaktes Design
Die kompakte Größe und die für geringes Gewicht optimierte Bauweise des XC15 machen ihn zum idealen Begleiter beim Dreh von Dokumentationen und Nachrichteninterviews. Einstellungen aus ungewöhnlicher Perspektive oder beengten Orten, wie zum Beispiel im Auto, lassen sich so problemlos durchführen. Für Komfort sorgen seine ergonomische Bauform und der verstellbare seitliche Handgriff. Darüber hinaus ermöglicht der dreh- und schwenkbare LCD-Touchscreen eine einfache Betrachtung und ein im Lieferumfang befindlicher Lupensucher vereinfacht Aufnahmen bei hellem Licht oder aus Augenhöhe.

Verfügbarkeit und Preis
Der XC15 soll voraussichtlich ab September 2016 für 2.705 Euro in den Handel kommen.